Lifestyle Persönlich

WG-Zimmer: Room Tour

26. Oktober 2015

Wenn man mir vor etwas mehr als einem Jahr gesagt hätte, dass ich bald in einer WG wohnen würde, hätte ich die Person vermutlich ausgelacht. Während meines Bachelor-Studiums wohnte ich in einer Einzimmer-Wohnung und war der festen Überzeugung, dass ich nicht dafür gemacht sei, mit anderen zusammen zu wohnen.

Ist es nicht schön, dass sich Meinungen ändern können? Als ich mich für mein Master-Studium angemeldet habe, beschloss ich nämlich, nach WGs zu schauen. Vielleicht, weil ich etwas Neues probieren wollte und vielleicht, weil ein Master-Studium so schnell vorbei geht.

Ich dachte, ich zeige euch heute einen kleinen Einblick in mein WG-Zimmer. Nicht, um irgendwie anzugeben, sondern erstens, weil ich mich dort sehr wohl fühle und zweitens, um euch vielleicht ein paar Inspirationen geben zu können.

wgzimmer 16

Kommt rein!

wgzimmer 15

Wenn man von der Türe nach links ins Zimmer schaut.

wgzimmer 13

Das hier ist dann quasi links hinter der Türe. Als Nachttisch verwende ich eine Kiste, die ich mal im Jumbo gekauft habe und die schon in meiner Einzimmerwohnung während dem Bachelor den gleichen Zweck erfüllte. In der Kiste drin steht eine Lampe, die somit als Leselicht fungiert.

wgzimmer 12

Die Poster über dem Bett sind von Depot.

wgzimmer 10

Neben dem Bett steht ein Kallax-Regal von Ikea, das wir neu gekauft haben aber welches mit der Ikea Family-Card günstiger war. Dazu kauften wir einen Schubladeneinsatz. Zurzeit steht noch nicht so viel drin aber ich denke, am Ende meines Studiums werden da ein paar Ordner mehr stehen :)

wgzimmer 11

Auf dem Regal steht ein bisschen Deko, unter anderem die Gestalta-Modellfigur, zu der ich ein kleines DIY gepostet habe.

wgzimmer 9

Der Sessel stand in meinem Zimmer zu Hause, wurde aber nicht wirklich genutzt. Nun steht er in meinem WG-Zimmer und ist hauptsächlich der Platz für meinen Rucksack :)

wgzimmer 14

Rechts vom Sessel ist das Fenster (Vorhänge von Ikea) und rechts vom Fenster steht mein Schreibtisch. Während meines letzten Praktikums habe ich in einem grossen Unternehmen gearbeitet, das im Intranet eine Art „Marktplatz“ für die Mitarbeiter hatte, wo man alte Sachen verkaufen konnte. Dort habe ich diesen Schreibtisch gefunden und das Beste? Er hat nichts gekostet, ich musste ihn nur abholen gehen! Deshalb empfehle ich euch: Falls eure Eltern oder Freunde über die Arbeit Zugriff auf so ein Portal haben, unbedingt einen Blick darauf werfen. Natürlich hilft es auch immer, Freunde und Bekannte zu fragen, ob sie noch alte Möbel haben. Der Bürostuhl ist der Skålberg/Sporren-Drehstuhl von Ikea. Das Plakat über dem Schreibtisch ist ebenfalls von Depot.

wgzimmer 8

wgzimmer 3

Ich habe keine typische Büro-Lampe, sondern einfach eine kleine Tischleuchte.

wgzimmer 6

Dieses Schmuckstück ist ein Sekretär, den es früher bei Ikea gab. Wir hatten zu Hause seit Längerem keine Verwendung mehr für ihn und hatten in zwischen gelagert. Da drin verbirgt sich mein Make Up und Schmuck und es ist auch der Ort, wo ich mich morgens jeweils schminke. Und weil der Sekretär die meiste Zeit zu ist, sieht man das Chaos nicht ;)

wgzimmer 2

wgzimmer 7

Den Schrank haben wir ebenfalls neu gekauft. Das Modell heisst Dombås und ist mit knapp 80 Franken unschlagbar günstig. Und der Schrank ist echt gross! Im doppeltürigen Bereich steht noch eine Kullen-Kommode für 40CHF drin, damit auch Unterwäsche, Bettwäsche und Frotteewäsche ihren Platz finden.

wgzimmer 5

Jeweils an den Seiten des Schrankes habe ich selbstklebende Haken (ebenfalls von Ikea) angebracht. Platz für Kleider, Taschen und Handtücher! Die Taschen hängen links vom Schrank und in dieser Nische steht auch noch eine Sportmatte und ein Swiffer am Boden.

wgzimmer 4

Und meine Lampe ist – wer hätte es gedacht? – ebenfalls von Ikea.

Es ist ein grosses Zimmer und ich schätze es sehr, dass ich so viel Platz habe. Und dadurch, dass das Zimmer nicht so vollgestellt ist, wirkt es noch geräumiger. Was auf den Bildern nicht ersichtlich ist, aber ebenfalls ein guter Tipp ist: Ich habe eine Hakenleisten an der Türe, das heisst, dass hinter meiner Zimmertüre noch Handtücher hängen.

Alles in allem haben wir schon noch ein bisschen Geld bei Ikea gelassen aber ich finde dennoch, dass es eine relativ budget-freundliche Einrichtung ist. Zumal ich den Schrank, das Regal und das Pult vermutlich an den nächsten Mieter weitergeben kann.

Ich hoffe, euch hat dieser Einblick gefallen :)

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Christin 26. Oktober 2015 at 11:53

    Die Buchstützen! Woher hast du die?
    Christin veröffentlichte kürzlich: 25 Jahre Deutsche Einheit: Mein Migrationshintergrund und ichMy Profile

  • Reply Kiss & Make-up 26. Oktober 2015 at 17:15

    Yay, what a fun post, thanks for letting us take a peek inside your room! You clearly have a thing for colorful happy prints as accents, I like that.
    Kiss & Make-up veröffentlichte kürzlich: Review | Zoya Focus + Flair Fall 2015 Collection + Zoya Naked Manicure SystemMy Profile

    • Reply Maja 27. Oktober 2015 at 8:54

      Thank you so much! :) Normally I’m not all about the inspirational quotes but when I saw these in Depot they seemed a good option to brighten up the boring white walls a bit ;)
      Maja veröffentlichte kürzlich: WG-Zimmer: Room TourMy Profile

    Leave a Reply

    CommentLuv badge