Persönlich Talk

Talk: 25 Dinge, die ich in 25 Jahren gelernt habe

12. Juli 2016

Ich bin 25 Jahre alt geworden und spätestens jetzt kann ich mir nicht mehr einreden, dass die Zahl 30 noch weit weg ist. Das ist okay, das ist das Leben. Hier sind mehr als 25 Dinge, die ich in 25 Jahren gelernt habe.

25 dinge 3

Definiere ein paar Sachen. Such dir einen Lieblingsfilm und einen Lieblingssong aus und wenn die Leute dich danach fragen, dann erzähl es ihnen.

Dein Körper ist nicht zu einhundert Prozent gesund. Sei wachsam, höre auf ihn. Er wird dir sagen, wenn etwas nicht stimmt. Hinterfrage deine Ärzte aber vertraue ihnen. Schätze dich glücklich, dass du trotzdem fast alles machen kannst.

Sport wird nie dein Hobby sein. Gib nicht auf.

Die Beziehung zu deinem Glauben wir nicht immer einfach sein. Bitte hab nie das Gefühl, dass du etwas nicht sagen darfst, weil es Menschen gibt, die nicht an Gott glauben. Du kannst sie respektieren, sie sollten auch dich respektieren.

Du musst nicht zu allem eine Meinung haben.

Es gibt Momente, da ist es besser, nichts zu sagen. Niemand kann dich dazu zwingen.

Du wirst alleine an Apéros und Konzerte gehen. Bewege dich ausserhalb deiner Komfortzone. Realisiere, wie viel Platz du in öffentlichen Räumen einnimmst.

Beharre auf deinen Platz. Wenn dir jemand zu nahe kommt, mache es dieser Person klar.

Es gibt immer etwas, wofür es sich zu kämpfen lohnt. Wenn nichts bleibt, bleibst du dir selbst.

25 dinge 2

Wenn du dich während deines Studiums mal wieder wie der grösste Versager fühlst und die Prüfungssession dir sämtlichen Appetit raubt, denk dran: Viele Gefühle sind nur temporär. Manche Menschen – aber vor allem du selbst – wollen dich kleiner machen als du bist. Lasse das nicht zu.

25 mag dir wie eine grosse Zahl vorkommen aber die Wahrheit ist, der grösste Teil liegt noch vor dir.

„Sei einfach ein guter Mensch, dann ist alles erlaubt.“ – Gerard

Für jedes Mal, wo du dir gewünscht hast, sie würden bleiben und sie dann doch gegangen sind: Du hast es überstanden. Du wirst es wieder überstehen.

Wenn die Leute dir sagen „In zehn Jahren wirst du das anders sehen“, dann lass sie. Vielleicht haben sie Recht. Vielleicht auch nicht.

Zeit kann aus besten Freunden Freunde, aus Freunden Bekannte und aus Bekannten Fremde machen. Das schmälert nicht, was mal war und du hast es immer noch selber in der Hand.

Verzeihen ist wichtig aber verstehe, dass nicht alle Menschen einen Platz in deinem Leben verdient haben.

Du wirst Fehler machen, viele. Akzeptiere, dass du fehlbar bist. Entschuldige dich und meine es auch so.

Du stehst auf Captain America-Filme, tanzt gerne zu Musik von One Direction, heulst manchmal bei „Die Bachelorette“ und für ein Konzert der Band Blue würdest du ein Date absagen – das bist du, lass dir von niemandem etwas anderes weismachen.

25 dinge 4

Wenn du draussen bist und es bereits dunkel ist, schau nach oben. Nichts rückt die Dinge so in Perspektive wie eine klare Sicht auf die Sterne.

Es werden schreckliche Dinge passieren. Du wirst als Kind von der Schule nach Hause kommen und im Fernsehen Bilder von Flugzeugen sehen, die in Häuser fliegen. Das wird nur der Anfang sein. Sei dankbar für jeden Tag und verliere nie die Hoffnung an das Gute.

Es wird sie geben, diese Menschen, ohne die du nicht leben willst. Freunde sind das grösste Geschenk überhaupt, behandle sie auch so.

Die Welt ist laut. Manchmal hilft Abstand und manchmal gibt es nichts anderes, als Augen zu und ab durch die Mitte.

Scheitern ist okay. Wirklich.

Wenn du keine Worte findest, werden sie andere finden. Vertraue trotzdem auf deine Fähigkeit, zu schreiben. Manchmal wird es das Einzige sein, was dir bleibt.

Du bist nicht jeden Tag aufgestanden, um jetzt aufzugeben. Mach weiter.

We’re so young. We’re so young. We’re twenty-two years old. We have so much time. There’s this sentiment I sometimes sense, creeping in our collective conscious as we lay alone after a party, or pack up our books when we give in and go out – that it is somehow too late. That others are somehow ahead. More accomplished, more specialized. More on the path to somehow saving the world, somehow creating or inventing or improving. That it’s too late now to BEGIN a beginning and we must settle for continuance, for commencement. – Marina Keegan

Sei grossartig.

Processed with VSCO with a5 preset

Das Radikalste, was du in deinem Leben tun werden musst, ist loszulassen. Du wirst dich dagegen wehren aber die Wahrheit ist, zu viele Dinge halten dich zurück und ziehen dich runter. Lass los, glaub mir, es wird besser.

Erkenne, wie privilegiert du bist. Dieses Wissen soll unbequem sein, es soll dich daran erinnern, dass die meisten ungerechten Dinge nicht dir passieren werden. Dieses Privileg ist nicht dein Recht, versuche etwas dafür zu tun, dass diese Welt gerechter wird. Sage den Menschen, die das Gefühl haben, sie hätten etwas dafür getan, in einem reichen Land geboren zu sein, dass dem nicht so ist. Dein Leben lang wirst du sehen, wie Hautfarbe, sexuelle Orientierung und Religion die Menschheit trennt. Es wird dich stören und das soll es auch. Es ist noch ein weiter Weg.

Sei so viel gütiger als du kannst. Nichts ist in der heutigen Welt so rar wie ein ehrlich gemeintes Lächeln oder Kompliment.

– Beitragsbild: Unsplash.com
– Bild Geburtstagskuchen: Unsplash.com
– Bild Menschengruppe: Unsplash.com

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

CommentLuv badge