Kosmetik und Pflege

Urlaubsreview: Benzacare Feuchtigkeitscreme

18. August 2016

In der Urlaubsreview-Serie zeige ich euch Produkte, die ich verwendet habe, als ich für eine Woche auf Teneriffa war. Ich habe in der Woche eine neue Feuchtigkeitscreme fürs Gesicht getestet und zwar die Benzacare Feuchtigkeitscreme von Galderma, die in der Juni-Pink Box gewesen war. Da sie einen Lichtschutzfaktor von 30 hat und Hautunreinheiten vorbeugen soll, schien sie der perfekte Begleiter für den Strandurlaub.

Die Creme enthält unter anderem Glycerin, Dimethicone, Tocopheryl acetate, Zinc und UVA/UVB Filter. Sie ist für etwa 30 Franken (Inhalt 118ml) in Drogerien erhältlich.

benzacare feuchtigkeitscreme 2

Bei Gesichtscremes mit Lichtschutzfaktor habe ich immer das Vorurteil, dass sie fettig sind. Was mich an der Benzacare Feuchtigkeitscreme positiv überrascht hat, ist wie gut sie einzog. Sie wirkte sogar weniger fettig als der Clinique Superdefense Moisturizer, den ich seit Jahren verwende und der LSF 20 hat. Die Benzacare Creme hingegen ist wirklich sehr leicht und lässt sich sehr gut auftragen.

Ich habe nicht wirklich Akne, nur hie und da ein paar Pickel. Die Creme hat dennoch für ein ebenmässiges Hautbild gesorgt und meine Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt. Da sie Dimethicone (also Silikone) enthält, lässt sie Poren auch kleiner aussehen und hat den typischen Weichzeichner-Effekt. Meine Haut begann auch nicht schneller zu glänzen als sonst.

Ich trug die Creme vor allem abends zum Ausgehen alleine auf, den Tag durch habe ich immer noch zusätzlich Sonnenschutz von Ultrasun verwendet. Jetzt benutze ich die Creme aber immer noch sehr gerne morgens, da sie für den Sommer einfach toll ist. Ich mag das Produkt sehr gerne und würde sie mir auch wieder kaufen. Für den Inhalt ist der Preis mehr als angemessen und die Verpackung mit Pumpspender ist sehr praktisch für unterwegs.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

CommentLuv badge