Kosmetik und Pflege PR-Sample

Filabé Skin Clear Gesichtspflegetücher

12. September 2016

Filabé ist eine Schweizer Gesichtspflegemarke, die sich auf trockene Gesichtspflegetücher spezialisiert hat. Das Konzept ist einfach: Die trockenen Gesichtspflegetücher enthalten hochkonzentrierte Wirkstoffe, die durch das Zugeben von Wasser aktiviert werden. Ich durfte die Filabé Skin Clear Gesichtspflegetücher* testen und berichte euch heute von meinen Erfahrungen.

filabe skin clear 2

filabe skin clear 3

(Pressebilder)

Die Skin Clear-Serie ist speziell für zu Akne neigender und fettige Haut. Für mich vermutlich nicht ganz die richtige Reihe, da ich zwar hie und da Pickel kriege, diese aber eher hormonell bedingt sind. Da ich aber in der T-Zone zu fettiger Haut neige, konnte meine Haut dennoch von den Inhaltsstoffen profitieren. Ich habe eine Monatspackung mit vier Packungen à je sieben Tüchern erhalten. Benutzt habe ich die Tücher von Mitte Juni bis Mitte Juli.

Als Erstes muss ich loswerden, dass ich das Konzept zwar gut finde aber dennoch Bedenken habe, was den Abfall angeht. Normalerweise wasche ich mein Gesicht mit Waschgel und benutze dazu meine Hände bzw. den Clarisonic und Wasser. Ich produziere also bei diesem Schritt keinen Abfall (ausser wenn das Reinigungsgel leer ist oder ich die Bürste des Clarisonic austausche). Bei den Filabé Gesichtspflegetüchern ist das anders. In jeder Verpackung befinden sich 7 Tücher (das ist quasi eine Wochenration), die nach der Verwendung weg geworfen werden. Das ging mir persönlich ziemlich gegen den Strich und das ist auch der Hauptgrund, warum ich persönlich nicht dauerhaft auf diese Pflegemethode umsteigen würde.

filabe skin clear 1

(Pressebild)

filabe skin clear 5

Die Reinigung selbst war ganz einfach. Ich entfernte jeweils vorher das Makeup und habe die Gesichtspflegetücher als zweiten Schritt gebraucht. Man feuchtet das Tuch an und reinigt anschliessend in kreisenden Bewegungen langsam das ganze Gesicht. Das Tuch ist nicht all zu gross aber reicht gut für das Gesicht. Ich weiss allerdings nicht, wie es ist, wenn man damit gleichzeitig das Makeup entfernen möchte. Dafür erscheint mir das Tuch dann doch etwas zu klein. Ich selber habe am Tuch weder in trockenem noch in nassem Zustand einen Duft wahrgenommen.

Nach der Reinigung fühlte sich meine Haut zwar gut aber auch etwas trocken an. Wahrscheinlich, weil diese Serie eben für fettige und unreine Haut ist. Ich habe danach immer noch eine Nachtcreme verwendet, allerdings konnte ich nirgends lesen, ob das empfohlen wird oder nicht.

filabe skin clear vorhernachher 1

filabe skin clear vorhernachher 2

Ob ich nach vier Wochen einen Unterschied festgestellt habe? Kaum. Ich denke, es ist auch auf den Fotos oben ersichtlich, dass meine Haut nicht grossartig anders aussieht. Alleine die Poren wirkten etwas kleiner (übrigens bin ich auf den Nachher-Bildern um einiges gebräunter, Spray Tan sei Dank :P). Ich muss dazu allerdings auch sagen, dass ich auf Instagram Vorher-Nachher-Bilder von anderen Personen gesehen habe, die gerade bei Akne sichtbare Verbesserungen gezeigt haben. Für mich war es vermutlich einfach nicht die richtige Serie.

Zurzeit gibt es vier Produkte-Serien. Die Essential Care-Reihe ist für die tägliche Pflege und wäre vermutlich für mich die richtige. Neben der Skin Clear-Reihe für reinere Haut gibt es noch eine Anti Aging- und eine Whitening-Reihe, die erste ist gegen Falten und die zweite gegen Pigmentflecken.

Alles in allem ist meine Meinung zu dem Produkt zwiegespalten. Gerade der Aspekt des entstehenden Abfalls ist für mich ein ziemlich wichtiger Punkt. Die Idee hinter dem Konzept finde ich zwar gut, dennoch würde ich die Tücher künftig nicht mehr kaufen, ausser für eine temporäre Behandlung der Haut.

*PR-Sample: Ich habe das Produkt kostenlos zugeschickt bekommen (mehr dazu hier).

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Diana 12. Oktober 2016 at 21:27

    Danke für den tollen Beitrag Liebes 😊 Einen super Blog hast du da ❤

  • Leave a Reply

    CommentLuv badge