Lifestyle

App-Vorstellung: Tradono (+ Louis Vuitton Clés)

28. Oktober 2016

In meinem Beitrag „Was ist auf meinem iPhone?“ habe ich kurz die App Tradono angesprochen. Ich nutze die App nun seit einigen Wochen und weil ich das Konzept dahinter gut finde, stelle ich euch die App heute näher vor.

Tradono ist ein Startup-Unternehmen, das eine App erstellt hat, über die man Dinge kaufen und verkaufen kann. Der Slogan „Der Flohmarkt auf deinem Handy“ kommt daher, dass Tradono sich auch in dem Bereich weiter entwickeln möchte und in Zukunft sogar eigene Flohmärkte auf die Beine stellen möchte. Der Grundgedanke ist, für Dinge, die man nicht mehr braucht, neue Abnehmer zu finden. Ich finde das gerade in der heutigen Zeit, wo man sich viel zu schnell mal eben was bei einer grossen Kleidermarke kauft und es dann nur zweimal trägt, ein guter Gedanke. Etwas wiederzuverwenden ist immer besser, als es wegzuwerfen. Ursprünglich kommt die App aus Dänemark, seit einigen Monaten gibt es die App nun auch in der Schweiz. Einigen wird die Ähnlichkeit zum Verkaufsportal tutti.ch auffallen. Der Unterschied liegt in der Tatsache, dass es Tradono nur fürs Handy gibt. Man kann zwar die Verkäuferseiten (hier ist beispielsweise meine momentan leere Seite) und Artikel auch auf dem Computer anschauen, Nachrichten versenden kann man aber nur über die App.

tradonoseite

So sieht eine Kategorie-Seite aus

Zudem hat Tradono die Funktion, dass einem als Erstes die Sachen angezeigt werden, die von Personen in deiner Nähe verkauft werden. Es besteht also auch die Option, sich für eine Übergabe zu treffen. Natürlich appelliere ich hier an den gesunden Menschenverstand, eine Portion Vorsicht ist bei einem Treffen immer geboten.

Ich persönlich habe bereits ein paar Erfahrungen mit der App gemacht. Ich habe drei Sachen verkauft (zwei Geldbörsen und ein Lockenstab) und einen Kauf getätigt. Die Abwicklung ist einfach bzw. kommt es auch ein wenig auf die Person drauf an. Wenn man Interesse an einem Artikel hat, schreibt man die Person direkt über die App an und macht alles aus. Es kann also vielleicht noch etwas am Preis gefeilscht werden, man klärt den Versand oder ob man sich trifft. In meinem Fall habe ich zwei Sachen per Post verschickt (die Person überwies mir das Geld im Voraus über Ebanking) und für einen Verkauf habe ich mich mit der Person getroffen.

louis-vuitton-cles-04

Es ist wie bei anderen Verkaufsplattformen auch: Es gibt viel Ramsch aber man kann auch viele Schätze finden. Ich persönlich finde es immer praktisch über solche Plattformen nach Möbeln zu suchen, wenn man nicht so viel Geld ausgeben möchte. Und ich schaue auch immer gerne nach Luxusartikeln, da man diese für weniger Geld kaufen kann und sie meistens noch in einem super Zustand sind. Und so kommen wir zum Herzstück dieses Beitrags: Ich habe mir nämlich ein Schlüsseletui von Louis Vuitton gekauft. Ich wollte schon lange etwas von dieser Marke kaufen aber einerseits schreckten mich die Preise ab und andererseits stehe ich der Luxusindustrie teilweise kritisch gegenüber. Am Ende entschied ich mich für den Kauf, weil es bei Secondhand am Ende darum geht, dass ein Stück ein neues Zuhause erhält und ich habe es bis heute nicht bereut.

Auch bei solchen Artikeln ist Vorsicht geboten. Prüft so gut es geht, ob es sich beim Artikel um ein echtes Stück handelt und keine Fälschung. Lasst euch nach Möglichkeit Kaufbelege und Dokumente mitschicken. Prüft ausserdem, für wie viel Geld das gleiche Produkt auf anderen Plattformen angeboten wird.

louis-vuitton-cles-02

Das Schlüsseletui (auch Clés genannt) ist in einem sehr guten Zustand, weder der Reissverschluss noch der Haken wiesen Kratzer auf.

louis-vuitton-cles-03

Ich finde das Etui sehr praktisch. Ich habe meine zwei Hausschlüssel am Haken und falls Bedarf besteht, hat es im Etui noch Platz für ein paar Karten im Kreditkartenformat. Das Etui ist im klassischen Monogram-Canvas gehalten, das Innenfutter ist aus Leder.

Tradono hat auch einen eigenen Blog (momentan nur auf Französisch), wo ihr Inspiration finden könnt und immer mal wieder Verkäufer vorgestellt werden. Hier findet ihr nochmals einen kleinen Guide auf Französisch, wie man auf Tradono Waren kaufen und verkaufen kann.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

CommentLuv badge

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.