Kosmetik und Pflege PR-Sample

Haarpflege-Routine mit System Professional

24. März 2017

Letzten Oktober war ich an einem Event, wo die neue Haarpflege-Serie von System Professional vorgestellt wurde. In dem Beitrag könnt ihr alles über den neuen Energycode für die Haare lesen und warum mir die Produkte gegeben wurden, die ich jetzt benutze. Mittlerweile teste ich die Produkte seit einigen Monaten und möchte euch heute meine neue Haarpflege-Routine vorstellen. Seit meiner letzten Haarpflege-Routine im April 2015 hat sich nämlich alles verändert ;)

Ich wasche meine Haare alle 2-3 Tage. Seit ich die Produkte von System Professional verwende, reicht es meistens, wenn ich meine Haare am dritten Tag wieder wasche. Dazu benutze ich das C1 Color Save Shampoo* und den H2 Hydrate Conditioner*. Wie die Namen sagen, eignet sich das Shampoo für gefärbte Haare (ich töne sie regelmässig) und der Conditioner, um die Haare mit Feuchtigkeit zu versorgen. Ich mag den dezenten und nicht aufdringlichen Duft der Produkte und sie hinterlassen wirklich ein sauberes Haargefühl. Nach dem Föhnen sind fühlen sich meine Haare geschmeidig an und das Gefühl bleibt auch am zweiten Tag. Mein Ansatz beginnt spätestens am dritten Tag etwas nachzufetten aber mit ein wenig Trockenshampoo überstehen meine Haare auch einen weiteren Tag ohne Probleme.

Ich style meine Haare sehr selten, ich glätte sie höchstens zwischendurch. Seit ein paar Monaten habe ich auch einen Pony, daher achte ich beim Föhnen einfach darauf, dass ich den Pony und auch den Rest der Haare über eine Rundbürste glatt föhne. Ins nasse Haar gebe ich jeweils ein wenig vom Balea-Haaröl in die Spitzen und auf das restliche Haar gebe ich etwas vom S6 Smoothen Curl Definer*, der hilft, die Haare beim Föhnen zu stylen.

Der Oribe Dry Texturizing Spray ist ein neues Lieblingsprodukt. Wenn ich am zweiten oder dritten Tag nach der Haarwäsche das Gefühl habe, mein Haar könnte ein wenig „Oomph“ brauchen, benutze ich den Spray, der ein wenig wie ein Trockenshampoo funktioniert und dem Haar neues Volumen verleiht. Pluspunkt: Das Produkt riecht unglaublich gut. In der Schweiz kann man das Produkt über Perfecthair.ch bestellen und auch wenn es teuer ist: Es lohnt sich. Zudem ist es vegan und cruelty-free, yay!

Zwischendurch darf es auch mal etwas mehr sein. X2E ist ein Elastic Force Serum* für Personen, die geschmeidiges Haar wollen, das dennoch natürliche Bewegung drin hat. Ich benutze es ein paar Mal im Monat während der Haarwäsche. Die R3 Repair Mask* ist wie der Name sagt eine Maske, die das Haar wieder geschmeidig machen soll (ich glaube nicht daran, dass man Haar „reparieren“ kann) und ich benutze sie zwischendurch, wenn sich mein Haar trocken oder widerspenstig anfühlt.

Letztens erreichte mich ein Paket mit diesen Produktneuheiten. System Professional hat nämlich neu eine Serie speziell für sonnengeschädigtes Haar herausgebracht. Neben einem Shampoo, das Sonnencremereste, Salz und Chlor aus dem Haar entfernen soll, gibt es auch einen nährenden Conditioner und andere Produkte. Ich habe die Sol5 Sealing Cream* und den Sol5 Helio Spray* erhalten, die man beide vor dem Sonnenbaden aufs Haar geben kann. Sie sollen vor UV-Einstrahlung und sogar im Wasser vor der Sonne schützen. Die Produkte werden im Sommer ganz sicher zum Einsatz kommen.

Die Produkte von System Professional bewegen sich alle im gehobenen Preis-Segment und sind für mich ein kleiner Luxus. Da ich meine Haare aber nicht täglich wasche und sie so gut auf die Produkte reagieren, überzeugt mich die Linie bisher.

Zum Thema tierversuchsfreie und vegane Produkte:

Ich habe erwähnt, dass ich momentan vermehrt darauf achte, ob Produkte tierversuchsfrei hergestellt werden und vegan sind. Gerade bei so grossen Marken ist es sehr schwierig, sich einen Überblick zu verschaffen und herauszufinden, wie die Produkte hergestellt werden. Zu System Professional habe ich folgendes gefunden: System Professional gehört zu Wella. Wella gehörte früher zu Procter & Gamble, wurde dann aber 2015 von Coty aufgekauft. Coty besitzt viele Marken, wie beispielsweise Calvin Klein, Chloé, Covergirl, Marc Jacobs, OPI, Rimmel oder Sally Hansen (das ist nur eine Auswahl!). Also habe ich in einem nächsten Schritt versucht herauszufinden, wie Coty zum Thema Tierversuche steht. Auf der FAQ-Seite des Unternehmens habe ich ein Statement gefunden, wo gesagt wird, dass Coty auf Tierversuche verzichtet. Dennoch finde ich, dass man bei solchen Aussagen vorsichtig sein muss. Cotys Marken werden auch in China vertrieben, wo die Regierung selber noch Tierversuche vornimmt, um die Produkte im Vorfeld zu testen. Zum Thema vegane Produkte sagt Coty, dass sie sich nicht in diesem Feld spezialisiert haben und daher müsste man bei jedem Produkt vorher die Inhaltsstoffe checken. Ich werde sicher in Zukunft auch andere Haarprodukte testen, die klar als vegan und tierversuchsfrei deklariert sind.

*PR-Sample: Ich habe die Produkte kostenlos zugeschickt bekommen (mehr dazu hier).

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Phyto: Phytocitrus Shampoo und Phytobaume Conditioner • Italian Nights 1. Juni 2017 at 10:43

    […] ich vor einiger Zeit auf die Haarpflegeprodukte von System Professional umgestiegen bin, habe ich Produkte von Phyto Paris verwendet, die ich euch gerne vorstellen […]

  • Leave a Reply

    CommentLuv badge