Kosmetik und Pflege

Mádara Brightening AHA Peel Mask

14. März 2017

Ich habe das Gefühl, Fruchtsäurepeelings und chemische Peelings haben in letzter Zeit ziemlich an Beliebtheit gewonnen. Anders als mechanische Peelings (also Produkte, die in irgendeiner Form Partikel enthalten, die abgestorbene Hautzellen entfernen sollen), enthalten solche Peelings entweder Fruchtsäure oder Hyaluronsäure, die den gleichen Effekt haben sollen.

Weil ich neugierig war, habe ich bei meiner letzten Biomazing-Bestellung die Mini-Version der Mádara AHA Brightening Peel Mask bestellt. Die Maske soll eine aufhellende Wirkung haben und besteht unter anderem aus natürlichen Fruchtsäuren und Holunderblüten. Das Produkt ist vegan und tierversuchsfrei.

Ich hatte fast ein wenig Angst, das Produkt zu testen, weil es sehr effektiv sein soll. Als ich die Maske aber auftrug (es braucht nur eine dünne Schicht und das Produkt ist durchsichtig), war ich positiv überrascht, denn es brannte nichts und fühlte sich eigentlich angenehm an. Ich konnte die Maske ohne Probleme 10 Minuten drauf lassen und spülte danach die Maske mit warmen Wasser ab. Wer sehr empfindliche Haut hat, sollte das Produkt nur wenige Minuten einwirken lassen. Laut Mádara kann die Haut nach der Anwendung auch gerötet sein, deshalb empfiehlt sich eine Anwendung am Abend. Auch sollte man die Maske nicht auf offene Hautstellen auftragen.

Meine Haut ist nach der Anwendung nur ganz leicht gerötet und fühlt sich danach sehr fein an. Eine aufhellende Wirkung habe ich bei wöchentlicher Anwendung jedoch nicht wirklich feststellen können. Ich muss auch sagen, dass ich nicht sicher bin, ob Hautschuppen so gründlich entfernt werden, wie bei einem mechanischem Peeling. Dennoch finde ich die Maske ein gutes Produkt, von dem ich mir auch die Originalgrösse kaufen würde (60ml kosten um die 29CHF). Wichtig nach der Anwendung: Gute Feuchtigkeitspflege verwenden!

Habt ihr schon Erfahrungen mit Fruchtsäurepeelings gemacht?

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

CommentLuv badge