Lifestyle Werbung

Blogger-Event: Sommercocktails mit Jack Daniel’s

7. April 2017

Werbung / Bloggerevent

Eigentlich bin ich ja kein Whisky-Trinker. Als mich aber eine Einladung zu einem Event von Jack Daniel’s erreichte, dachte ich: Warum eigentlich nicht? Also ging ich in Begleitung meines Bruders nach Zürich ins Lady Hamilton’s Pub, wo uns auf der Dachterrasse in gemütlicher Atmosphäre die verschiedenen Whiskys aus der Familie vorgestellt wurden und wir sogar selber Cocktails mixen durften.

Gastgeber war – natürlich – der gute alte Jack himself. Jack Daniel wurde 1846 in Lynchburg, Tennessee geboren. Seinen erste Whisky braute er in einer illegalen Distillerie eines Priesters, der Jack die Distillerie später verkaufte (das Priestertum und die Alkoholbrauerei verstanden sich dann wohl doch nicht so gut!). Seit 1866 ist die Distillerie registriert und noch heute ist Lynchburg der einzige Produktionsort von Jack Daniel’s Whisky. Auch der Herstellungsprozess und die Zutaten sind soweit unverändert geblieben. Mit über 90 Millionen hergestellten Litern Whisky pro Jahr ist Jack Daniel’s die meistverkaufte amerikansche Whiskymarke.

Pressebild

Der Klassiker in der Familie ist der Jack Daniel’s No. 7. Er wird in einem Holzkohle-Filterverfahren hergestellt und hat Vanille- und Caramel-Aromen. Durch das Filterverfahren mit Holzkohle hat er zudem holzige Noten. Warum der Whisky No. 7 heisst, weiss niemand so genau. Vielleicht war es die siebte Whisky-Mischung, vielleicht bedeutet der Name aber auch etwas ganz Anderes.

Der Gentleman Jack wurde 1988 registriert. Er wird im Gegensatz zum No. 7 zwei Mal filtriert und erhält so ein milderes Aroma und schmeckt eher fruchtig und nach Orange.

Der Single Barrel gehört ins höhere Preissegment. Von ihm werden nur rund 240’000 Flaschen pro Jahr hergestellt.

Der Tennesse Honey ist ein Whiskylikör, der 1997 registriert wurde. Er soll süss wie Honig aber gleichzeitig kräftig wie der No. 7 sein.

Und was kann man mit diesen Whiskys jetzt Tolles anstellen? Uns wurden ein paar Cocktails vorgestellt und ich möchte euch die Rezepte meiner zwei Lieblingsdrinks von Jack Daniel’s weitergeben.

Jack Daniel’s Lynchburg Lemonade

  • 4cl Jack Daniel’s Tennessee Whisky
  • 2cl Triple Sec (Organgenlikör)
  • Zitronenlimonade
  • Saft einer Zitrone
  • Saft eines Limetten-Achtels
  • Cocktailkirsche
  • Eiswürfel

Für diesen erfrischenden Limonaden-Drink werden alle Zutaten (bis auf die Limonade) in einen Shaker gegeben und kurz geschüttelt. Danach das Glas mit Limonade auffüllen und mit einer Cocktailkirsche garnieren. Ich mag diesen Drink, weil man den Whisky leicht rausschmeckt aber er gleichzeitig sehr erfrischend ist. Perfekt für den Sommer!

Jack Daniel’s Gentleman Jack Sour

  • 4cl Gentleman Jack Tennessee Whisky
  • 2cl frisch gepresster Zitronensaft
  • 2cl Zucker-, Ahornsirup oder Orangensaft
  • Cocktailkirsche, Orange oder Zitrone zum Garnieren
  • Eiswürfel

Wer den Whisky gerne gut heraus schmeckt, wird vom Gentleman Jack Sour begeistert sein. Die Zutaten in einen Shaker geben und schütteln. Danach in ein Tumbler-Glas giessen und mit reichlich Eis und einer Cocktailkirsche, Zitronen- oder Orangenscheibe servieren.

Die Gentleman Jack Sours auf dem Bild oben habe ich übrigens unter der genauen Aufsicht unseres Barkeepers Manuel selber gemacht. Sieht gar nicht mal so schlecht aus, oder? ;)

Und neben den leckeren Drinks gab es zwischendurch eine kleine Stärkung in Form von Mini-Burgern und ein paar Gläsern Wasser. Denn ihr wisst ja: Alkohol ist immer verantwortungsvoll und in Massen zu geniessen!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

CommentLuv badge