Browsing Category

Reisen

Persönlich Reisen

Monatsrückblick Juli 2017

29. Juli 2017

Ganz vorbei ist er noch nicht, der Juli. Aber es ist ein guter Zeitpunkt, um auf einen erlebnisreichen Monat voller schöner Momente zurückzuschauen.

Am Anfang des Monats wurde ich 26 Jahre alt. Da meine beste Freundin kurz darauf für fünf Wochen nach Ecuador reiste (falls du das liest: du fehlst!), trafen wir uns zu einem leckeren Abendessen bei Wolf Burger & Steak Bar. Neben tollen Geschenken erhielt ich von ihr auch eine super niedliche Geburtstagskarte :)

Auch ein Monatshighlight: Der Einhorn-Cupcake von der Confiserie Bachmann, den mir die Schwägerin in spe als Überraschung mitgebracht hat!

Ich backte vegane Schokoladenbrownies nach einem Rezept von Jamie Oliver und machte mich für ein Familienessen im Seehotel Hermitage schick (für mehr Realität im Internet: Die Schuhe habe ich nur fürs Foto ausgeliehen :D).

Ich erhielt ein Abschlusszeugnis für mein Masterstudium! Ich bin so froh, dass ich jetzt ein Blatt Papier mit allen Noten habe, die auch alle stimmen. Die Universität hatte es in den letzten zwei Monaten nämlich geschafft, mir eine Note falsch einzutragen und das alles hat mir meine sonst mehrheitlich gute Erfahrung an der Universität ziemlich vermiest (ich sage nur Papierkrieg und wütende Telefonate galore) aber am Ende ist zum Glück alles noch gut gekommen.

Diesen Monat habe ich auch mal wieder gelernt, dass man sich noch so Mühe geben kann mit gewissen Menschen – man wird nicht immer das Gleiche zurückbekommen. Ich wünschte mir sehr, dass wir alle mehr Mut hätten, um einander zu sagen, wenn das gegenseitige Interesse verfliegt. Ghosting wird zum meist gehassten Ausdruck meiner Generation, habe ich das Gefühl.

Continue Reading

Persönlich Reisen

Wochenrückblick: 3. – 9. Dezember

11. Dezember 2016

Verzeiht meine etwas längere Abwesenheit hier. Die letzten Wochen waren etwas hektisch und letztes Wochenende war ich spontan mit einer Freundin in Paris. Deshalb gibt es in diesem Wochenrückblick ein paar Erinnerungen an die sonnigen Tage in der Stadt der Liebe :)

Gesehen: Da wir nur etwas mehr als zwei Tage in Paris waren, haben wir die Sehenswürdigkeiten vor allem aus der Ferne bestaunt. Dennoch waren wir beim Louvre, im Jardin des Tuilerie, auf dem Place de la Concorde, der Champs Elysées, bei der Cathédrale Notre-Dame de Paris und am Ende noch ganz kurz beim Eiffelturm – der darf schliesslich nicht fehlen ;)

#toureiffel #eiffelturm #paris #bw

A post shared by Maja 🌹 (@italiannights) on

#paris #carousel

A post shared by Maja 🌹 (@italiannights) on

Touri-Foto 🙈 #notredame #paris

A post shared by Maja 🌹 (@italiannights) on

Gelesen: Gelesen habe ich wirklich nicht viel, ausser Dingen für die Uni. Ich habe allerdings ein neues Buch angefangen, „Tante Poldi und die Früchte des Herrn“.

Gehört: Das Album „Trading Change“ von Jeremy Loops ist bei mir immer noch hoch im Kurs. Aber auch „Love + War“ von Kwabs habe ich oft gehört.

Getan: Auf dem Place de la Concorde stand ein Riesenrad, mit dem wir gefahren sind.

#paris #sunnyday

A post shared by Maja 🌹 (@italiannights) on

Gegessen: Macarons bei Angelina, Galettes de pommes de terre am Weihnachtsmarkt, Burger, Dumplings und Croissants

Angelina Paris #macarons #paris #sweet

A post shared by Maja 🌹 (@italiannights) on

Getrunken: Glühwein!

Gedacht: Es lebt sich wirklich gut in der eigenen kleinen heilen Welt. Aber manchmal muss man eben auch mal kurz aus dieser Welt raus, damit man besser versteht, warum andere Menschen anders denken.

Gefreut: Dass ich die letzten paar Weihnachtsgeschenke zusammen gekriegt habe!

Gelacht: Gestern im Radio auf SRF3 gehört: Der Minergieadventskalender :D

Geärgert: Beim Abflug nach Paris hatten wir über eine Stunde Verspätung, das war ein wenig ärgerlich.

Gekauft: Natürlich haben wir einiges eingekauft. Meine Lieblingseinkäufe waren aber mit Sicherheit die Jaclyn Hill Champagne Collection Face Palette von Becca, ein Ring vom Weihnachtsmarkt an der Champs Elysées, ein Parfum von Escentric und einige Sachen von Muji (unter anderem ein Ringhalter).

Geklickt: Enjoymedia.ch, weil noch ein paar Weihnachtsgeschenke ran mussten ;)

Alle Fotos gibt es natürlich auf Instagram!

Reisen

Irland/Éire Mai 2015

11. Juli 2015

Im Mai machte ich mit meinen Eltern und einer Reisegruppe eine Rundreise durch Irland. Irland hat einen grossen Platz in meinem Herzen. Vor vier Jahren war ich für einen Monat in Dublin im Sprachaufenthalt. Damals hatte ich die Matura in der Tasche und zwar schon einen Plan fürs Studium. Dennoch flog ich mit vielen Zukunftsängsten nach Dublin. Dort wurde ich aber sehr herzlich aufgenommen und es waren vier Wochen, die voll waren von guten Gesprächen, langen Nächten, Bier und Cider und neuen Freunden.

Umso schöner war es, dass wir dieses Mal auch Vieles rund um die Stadt zu sehen. Und weil Irland einfach unglaublich schön ist, gibt es heute Fotos. Auf der Karte seht ihr einige der Orte, die wir während einer Woche besucht haben.

Irland051500

Irland051501

Irland051502

Irland051503

Irland051504

Irland051505

Irland051506

Irland051507

Irland051508

Irland051509

Irland051510

Irland051511

Irland051512

Continue Reading

Reisen

Amsterdam April 2015

13. Mai 2015

Ich war über Ostern in Amsterdam und es waren vier ganz wunderbare Tage mit gutem Essen, holländischem Bier, Kultur und netten Menschen. Heute zeige euch ein paar Eindrücke in Form von Fotos.

amsterdam 02

amsterdam 06

amsterdam 04

amsterdam 03

amsterdam 01

amsterdam 05

Mehr nach dem Klick :)

Continue Reading

Kosmetik und Pflege Reisen

Make Up für einen Städte-Trip

4. April 2015

Wenn ihr das lest, bin ich bereits in Amsterdam und geniesse ein paar freie Tage mit meiner besten Freundin. Make Up ist immer ein wichtiger Bestandteil meines Reisegepäcks, deshalb zeige ich euch heute, was ich für diesen Städtetrip mitgenommen habe.

1504tm3

Die Produkte:

  • Lily Lolo Light BB Cream (Review hier)
  • Nars Radiant Creamy Concealer in der Farbe „Light 2 Vanilla“
  • Clinique Anti Blemish Solutions Clearing Concealer in der Farbe „01“
  • MAC Mineralize Skinfinish Natural Puder in der Farbe „Light“
  • Urbany Decay NAKED Flushed Palette (die Platte enthält einen Bronzter, einen Highlighter und ein Blush)
  • MAC Paint Pot in der Farbe „Painterly“
  • Maybelline Brow Drama Sculpting Brow Mascara in der Farbe „Dark Brown“
  • Clinique All About Shadow 8-pan palette in der Farbe „neutral territory 2“
  • MAC Viererpalette mit den Lidschatten „Naked Lunch“, „All That Glitters“, „Satin Taupe“ und „Charcoal Brown“ (von oben links im Uhrzeigersinn)
  • MAC Fluidline Eye Pencil in der Farbe „Earth Sign“
  • YSL Baby Doll Mascara
  • Dann ist mir später aufgefallen, dass ich Lippenprodukte vergessen habe. Mit durften der Nars Velvet Matte Lip Pencil in der Farbe „Never say never“ und der Dior Addict Lipstick in der Farbe „578 Diorkiss“

Die Make Up-Tasche habe ich letzten Sommer im Manor gekauft.

1504tm2

Die Pinsel (von links nach rechts):

  • MAC 150 Large Powder Brush
  • MAC 168 Large Angled Contour Brush
  • Sephora 49 Blush Brush
  • Brauen-Kamm
  • MAC 239 Eye Shader Brush
  • MAC 217 Blending Brush
  • MAC 219 Pencil Brush
  • Essence Pinsel
  • MAC 266 Small Angle Brush (ich fülle mit diesem Pinsel meine Augenbrauen mit dem Lidschatten „Charcoal Brow“ aus)

Die Pinsel-Rolle ist von Sigma und macht das Reisen mit Make Up-Pinsel viel einfacher.

Findet ihr so viele Produkte übertrieben? Oder ist es bei euch vielleicht sogar mehr?

Fotografie Reisen

Ferrara Februar 2015

27. Februar 2015

Ich war Anfang Februar ein paar Tage in Italien. Die meiste Zeit verbrachten wir in der Stadt Ferrara und besuchten dort auch ein klassisches Konzert im Teatro Comunale, wo wir sogar auf einem der kleinen Balkone sassen und Brahms und Mahler lauschen durften.

Es folgen daher einige Fotos, ohne grosse Erklärungen und in zufälliger Reihenfolge, aus Ferrara, Comacchio und Cremona.

1502ferrara2

1502ferrara3

1502ferrara4

1502ferrara5

1502ferrara6

Weiter nach dem Klick :) Continue Reading

Fotografie Reisen

St. Moritz Januar 2015

2. Februar 2015

Einfach mal ein Wochenende wegfahren. Eine Freundin und ich sind von Samstag bis Sonntag in Sankt Moritz gewesen und haben in erster Linie das schöne Wetter und den vielen Schnee genossen.

1502sm5

An den beiden Tagen fand im Dorf ein Snow Polo-Turnier statt. Das Ganze war natürlich eine sehr prestigeträchtige Angelegenheit aber es war gleichzeitig auch faszinierend und schön dem Spiel zuzuschauen.

1502sm3

1502sm4

1502sm2

1502sm1

Übernachtet haben wir in der Jugendherberge. Und aufgewacht sind wir mit dem Ausblick, den ihr oben seht.

1502sm7

Am Samstagabend fand noch eine Licht-Show von Gerry Hofstetter statt. Zwar waren nach einer halben Stunde sämtliche meiner Gliedmassen eingefroren aber die Show war wirklich schön. Es wurden Bilder zum Thema 150 Jahre Wintertourismus in Sankt Moritz auf die Skipiste projiziert und gleichzeitig fuhren Ski- und Snowboardfahrer mit brennenden Fackeln die Piste runter.

1502sm8

1502sm11

1502sm9

1502sm10

1502sm6

Am Samstagnachmittag waren wir noch in der Roo Bar im Dorf. Zu Abend gegessen haben wir im Restaurant des Hotel Sonne, das nicht so weit weg von der Jugendherberge ist. Überraschenderweise waren die Preise dort wirklich günstig und die Pizza war sehr lecker :) Lustig fand ich auch, wie viele Italiener in Sankt Moritz arbeiten. Das ging so weit, dass man im Bus und in den Restaurants auf Italienisch begrüsst wurde.

Am Samstagabend verzichteten wir dann darauf, ins Dorf zu fahren und gingen ins La Baracca. Dort gab es gute Musik, Gin Tonic und Menschen, die auf den Tischen tanzten.

Fotografie Reisen

Amalfiküste Oktober 2014

4. Januar 2015

Anfang Oktober des letzten Jahres war ich mit meinen Eltern eine Woche in Süditalien. Wir besuchten zuerst meine Grossmutter, die in der Region Campania in einem Dorf, etwa 90 Kilometer nordöstlich von Neapel, lebt. Danach ging es für ein paar Tage in Richtung Meer und zwar an die Amalfiküste. Wer an Italiens Strände denkt, denkt vielleicht an kilometerweise Sand und Sonnenschirme. Aber es gibt auch Küstenregionen, die alles andere als flach und leicht zugänglich sind. Die Bergstrassen in der Region sind sehr abenteuerlich und ich glaube, es muss für die Menschen teilweise ganz schön anstrengend sein, in diesen Dörfern zu wohnen. Dennoch sind Amalfi und die Dörfer, die ich in diesen Tagen gesehen habe, wunderschön und strahlen einen ganz eigenen Charme aus.

Was ich an diesen Ferien sehr geschätzt habe, war die Gastfreundschaft, die man uns entgegen gebracht hat. Ich habe in Italien nicht nur gute Erfahrungen gemacht und war positiv überrascht, wie nett man uns behandelt. Mir ist klar, dass gerade südliche Regionen sehr vom Tourismus abhängig sind aber ich glaube, gerade weil mein Vater aus der Gegend kommt, hat man zu uns etwas mehr Vertrauen gefasst.

Es folgen eine Menge Fotos, die euch hoffentlich einen Eindruck geben, wie schön es war! :)

14Amalfi01

Raststätten-Romantik ;)

14Amalfi02

Bevor wir nach Amalfi fuhren, wagten wir uns noch auf den Vulkan Vesuv.

14Amalfi03

14Amalfi05

14Amalfi06

14Amalfi05

Mehr Bilder nach dem Klick!

Continue Reading