Browsing Tag

buch

Lifestyle

One Line A Day: A Five-Year Memory Book

7. November 2017

Eine Sache, die ich mir für dieses Jahr vorgenommen und auch durchgezogen habe? Ein Dankbarkeitsjournal führen. Die Idee dahinter ist simpel, hatte für mich aber nur positive Effekte: Jeden Tag schrieb ich in einen Taschenkalender alle guten Dinge auf, die passiert sind.

Bei den guten Dingen kann man tiefere oder höhere Ansprüche haben. Ich denke, es kommt auch immer auf den Tag an. Bei mir waren das jeweils ganz unterschiedliche Sachen. Mal war es ein besonders guter Spinningkurs oder ein gutes Essen. Dann war es ein Konzert oder eine zufällige Begegnung mit jemandem, den man lange nicht mehr gesehen hat. Und an anderen Tagen war es vielleicht nur, dass man endlich etwas Kleines erledigt hat, was man schon lange vor sich her geschoben hat.

Eines habe ich dank dem Dankbarkeitsjournal gelernt: Ein Tag mag noch so negativ wirken und vielleicht will man am Abend nur noch ins Bett. Aber in den meisten Fällen gibt es eben doch irgendwas, was positiv war. Weil ich die guten Dinge aufschreibe, denke ich an sie und sie bleiben mir länger im Gedächtnis. Es schafft ein besseres Bewusstsein dafür, dass Vieles eine Einstellungssache ist, finde ich.

Das Jahr geht langsam zu Ende und für das nächste Jahr werde ich definitiv wieder ein Dankbarkeitsjournal führen. Zu diesem Zweck habe ich mir den „One Line A Day: A Five-Year Memory Book“ in der Celestial-Ausgabe geholt. Der Clou an diesem Kalender: Er kann fünf Jahre lang verwendet werden, denn jeder Tag hat fünf Spalten, wo man jeweils die letzten zwei Ziffern des Jahres ergänzen kann. So hat man in den kommenden Jahren auch immer gleich einen Rückblick und weiss, was man in den letzten Jahren aufgeschrieben hat.

Das Memory Book ist beispielsweise bei Weltbild oder Amazon erhältlich. Neben dieser Ausgabe gibt es auch eine klassische Ausgabe und Ausgaben, die für bestimmte Berufe gemacht wurden. Die Celestial-Ausgabe ist mit Wasserfarben-Malerei von Yao Cheng gestaltet worden.

Kosmetik und Pflege Lifestyle Mode und Accessoires

Fleur De Force: Eyelure Lashes und The Glam Guide

3. Oktober 2015

Ich habe im April einen mehr oder weniger kritischen Beitrag zu Youtubern geschrieben, der nun vielleicht ein bisschen im Gegensatz zu diesem Beitrag steht aber hey, ich habe euch vorgewarnt!

Fleur vom Youtube-Kanal Fleur De Force ist eine meiner Lieblings-Youtuberinnen. Sie ist sehr erfolgreich und hat durch ihren Job sicher mehr Mittel als andere aber ich finde, sie wirkt trotz allem ziemlich bodenständig. Ich mag ihre Vlogs, wo sie uns an ihren Sonntagen mit ihrem Mann und ihren drei süssen Hunden teilhaben lässt.

Die junge Engländerin hatte ein erfolgreiches Jahr. Sie hat ein Buch herausgebracht, darauf folgte eine Falsche-Wimpern-Kollektion in Zusammenarbeit mit Eyelure und nun hat sie auch noch eine eigene Makeup-Kollektion heraus gebracht. Ich mochte, wie man in ihren Vlogs den Entstehungsprozess des Buches mitverfolgen konnte und ich dachte mir damals schon, dass das das erste (und vermutlich auch einzige) Youtuber-Buch werden könnte, das ich kaufen werde. Anstoss für den Kauf war dann aber zusätzlich die Wimpern-Kollektion, die mich sehr angesprochen hat.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe auf Feelunique unter anderem The Glam Guide und falsche Wimpern von Fleur De Force gekauft.

fdf the glam guide 1

The Glam Guide ist eine Art Beauty- und Lifestyle-Handbuch. Es enthält Texte, Tipps und Illustrationen zu verschiedenen Themen wie Fashion, Hair, Beauty aber auch Body Image und Relationships. Das Buch mit kartoniertem Einband wirkt sehr sorgfältig gestaltet und ist etwas für alle, die gerne allgemein etwas über den „typischen“ Lifestyle einer Frau lesen, die Kosmetik und Mode mag. Der Preis von knapp 24 Franken ist ausserdem für das schön gestaltete Buch meiner Meinung nach mehr als angemessen. Für mich ist das so ein Buch, das man sich gerne anschaut und das sich gut auf dem Sofa-Beistelltisch machen würde.

fdf the glam guide 2

fdf eyelure lashes 1

Bei den Wimpern habe ich mich für das Modell „Fleur Loves“ entschieden. Diese falschen Wimpern wurden kreiert, um vor allem dem äusseren Augenwinkel mehr Fülle zu verleihen. In der Kollektion von Fleur gibt es vier verschiedene Modelle, darunter auch eine Packung mit einzelnen Wimpern. Preislich lagen diese hier bei etwas mehr als acht Franken.

fdf eyelure lashes 2

fdf eyelure lashes 3

fdf makeup bag 1

Die Makeup-Tasche (14 Franken), die zusammen mit der Makeup-Kollektion entstanden ist, durfte ebenfalls mit, weil sie sehr gross ist und sich somit gut für Reisen eignet. Ich bin nicht der grösste Sternchen-Fan (nicht so wie Fleur! ;)) aber mir gefielen die Pastell-Farben, die im Aquarell-Effekt auf die Tasche gebracht wurden.

fdf makeup bag 2

popband 1

Den kleinen Taschenspiegel gab es gratis dazu, weil Feelunique gerade eine Aktion am laufen hatte. Und die Popband-Haargummis haben zwar nichts mit Fleur De Force zu tun, haben dann aber auch noch ihren Weg in den Einkaufskorb gefunden, weil ich sie gerne mal ausprobieren wollte (ich bin kein zu grosser Fan von den Invisibobble-Spiral-Haargummis).

Habt ihr auch schon mal überlegt, ein Produkt zu kaufen, das von einem Youtuber kreiert wurde?