Browsing Tag

foundation

Kosmetik und Pflege

Ecco Verde Haul

5. September 2017

Es ist mal wieder Zeit für einen klassischen Haul! Ich habe letzte Woche eine grössere Bestellung bei Ecco Verde aufgegeben. Ecco Verde ist ein Online Shop für Naturkosmetik mit Sitz in Österreich (bei der Lieferung in die Schweiz fallen aber keine Zollgebühren an). Ich habe schon einige Male im Shop gestöbert, weil es dort auch Marken wie 100% Pure gibt, die man sonst in der Schweiz nicht so einfach kaufen kann. Wie immer sind alle Produkte vegan und ohne Tierversuche hergestellt.

Hauls sind für euch vielleicht nicht so interessant, weil ich noch keine Meinung zu den Produkten abgeben kann. Wenn euch ein Produkt besonders interessiert, könnt ihr aber gerne einen Kommentar da lassen und ich werde mein Bestes geben, ein Update zu posten :)

Ich bin immer noch auf der Suche nach einem guten natürlichen Deo (um mein derzeitiges Deo von La Roche Posay zu ersetzen). Die Deocreme von Soapwalla hat mir persönlich nicht so gut gefallen und auch ein Deo-Roller von Mádara konnte mich nicht überzeugen. Von Schmidt’s Deos habe ich Gutes gehört und das Geranium Flower Deo riecht auch wirklich gut. Ausserdem enthält das Deo 92g Produkt, was für knapp 14 Franken meiner Meinung nach ein guter Preis ist. Zum Vergleich: Beim La Roche Posay Deodorant Physiologique gibt es 40g für 18CHF. Ich bin schon gespannt, ob das Deo ein neuer Liebling werden könnte.

Von Nonique habe ich euch bereits letztens erzählt. Jetzt durfte noch diese Feuchtigkeitshandpflege mit Bio-Avocado und -Olivenöl (ca. 4CHF) bei mir einziehen.

Continue Reading

Kosmetik und Pflege

Inika Certified Organic Liquid Foundation

9. Januar 2017

Ich hoffe, ihr hattet alle einen guten Start ins neue Jahr! Bei mir ist schon wieder sehr viel los, da ich in den letzten Monaten meines Masterstudiums bin aber natürlich wird es hier auf dem Blog wie gewohnt neue Beiträge geben :) Als ich mich letztens auf die Suche nach einer neuen Foundation machte, war für mich klar, dass es Naturkosmetik werden sollte. Ich habe mich in letzter Zeit etwas intensiver mit der ganzen Thematik bezüglich Veganismus und Nachhaltigkeit auseinander gesetzt und ich habe mir so gedacht: Wenn es Produkte gibt, die vegan und ohne Tierversuche hergestellt werden und die nicht mehr kosten, als Produkte, die das nicht sind, liegt da die Entscheidung nicht auf der Hand? Man sollte meinen ja aber ich weiss, wie komplex das Thema sein kann und darauf will ich jetzt auch gar nicht eingehen :) Stattdessen geht es heute um die Foundation, für die ich mich entschieden habe: Die Inika Organic Liquid Foundation!

Inika ist eine australische Naturkosmetikmarke. Die Produkte sind vegan, ohne Tierversuche hergestellt und sie haben unter anderem eine Zertifizierung der Organic Food Chain Australia, was bedeutet, dass die Produkte mehr als 70% Inhaltsstoffe haben, die Bio-Qualität aufweisen (zumindest interpretiere ich das viel benutzte englische Wort organic so).

Die flüssige Foundation ist laut Inika vollgepackt mit Antioxidantien, Vitaminen und Mineralien und biete eine hohe Deckkraft und agiert gleichzeitig als Feuchtigkeitspflege für die Haut.

Vor Gebrauch soll man die Foundation gut schütteln. Sie ist eher dickflüssig und man kann sie entweder mit den Fingern oder mit einem Pinsel auftragen. Ich habe einen Pinsel von Hakuro verwendet, den ich von Parfumcity.ch zugeschickt bekommen habe. Der Pinsel ist hat synthetische Borsten und ist fest gebunden. Die Foundation lässt sich sehr gut verteilen und mit wenig Produkt erzielt man bereits eine gute Deckkraft. Ich habe die Farbe „Cream“ gewählt, wobei es auch noch hellere Töne gibt (ich habe ja bereits sehr helle Haut, gerade im Winter). Meistens nehme ich nach einer ersten dünnen Schicht nochmals etwas Produkt und verteile es auf meinen „Problemzonen“ oder überall, wo noch Rötungen zu sehen sind.

Ich muss sagen, mir gefällt das Resultat unglaublich gut. Die Foundation fühlt sich auf der Haut leicht an und obwohl sie für mich die Feuchtigkeitspflege nicht gänzlich ersetzen kann, habe ich das Gefühl, dass sie zusätzlich noch etwas Feuchtigkeit spendet. Sie hält den ganzen Tag auf der Haut, setzt sich kaum in Hautfältchen ab und ich finde, ich sehe auch am Ende des Tages noch frisch aus. Sie ebnet mein Hautbild und ist für mich weder zu matt noch zu glänzend im Finish. Ausserdem sieht die Foundation sehr natürlich aus auf der Haut. Zusätzlich hat sie beim Auftrag einen angenehmen Duft, Hauptinhaltsstoffe sind Grüntee, Arganöl und Lavendel und ich finde, die riecht man auch :)

Die Foundation ist in der Schweiz in ausgewählten Online Shops und Geschäften erhältlich, ich habe sie bei Biomazing für 46,50CHF gekauft.

Kosmetik und Pflege

Lancôme Teint Idole Ultra Cushion Foundation

9. Oktober 2016

Ich weiss nicht, was es in letzter Zeit mit Lancôme und mir auf sich hat aber seit dem Launch der Juicy Shakers beobachte ich etwas interessierter, was die Marke auf den Markt bringt. Und als ich dann von der Teint Idole Ultra Cushion Foundation hörte – eine Cushion Foundation mit hoher Deckkraft – suchte ich direkt Anfang September einen Lancôme-Counter auf, um sie mir zu holen.

lancome-teint-idole-3

lancome-teint-idole-4

Die Verpackung ist typisch für Cushion Foundations. Man öffnet die leichte Dose aus Plastik mit goldenem Deckel und muss dann nochmal einen Plastik-Deckel öffnen, der das Produkt richtig verschliesst. In diesem Plastik-Deckel liegt auch ein kleiner Schwamm-Applikator bei. Anders als bei vielen Cushion Foundations ist die Foundation hier nicht einfach in einem Schwamm, sondern wird von einem Kissen, das fast schon eine Gaze-artige Textur hat, bedeckt. Für diese Foundation kann man übrigens Refills kaufen, denn der Teil mit der Foundation kann herausgetrennt werden.

lancome-teint-idole-5

lancome-teint-idole-2

Die Foundation inklusive Dose kostet zwischen 50 und 60CHF. Das Refill alleine kostet um die 36CHF (Inhalt 13g). Ich habe die Farbe „010 Albâtre“, welches der hellste Ton ist.

Das Produkt ist ölfrei, hat einen Lichtschutzfaktor 50 und soll trotz hoher Deckkraft eine leichte Textur und ein eher mattes Finish haben und der Haut Feuchtigkeit spenden.

lancome-teint-idole-6

Ich bin bereits ein grosser Fan der L’Oréal Nude Magique Cushion Foundation gewesen, die gerade im Sommer eine tolle Foundation war. Die Tein Idole Ultra Cushion Foundation von Lancôme bringt die Cushion-Technologie aber nochmal auf ein neues Level. Wirklich vergleichen kann man die beiden Produkte nämlich nicht, gerade weil die Lancôme-Foundation so viel mehr Deckkraft bietet. Ich denke, man sieht es auf den Fotos oben ganz gut. Ich habe dort die Foundation ohne Primer und mit einem angefeuchteten Makeup-Ei aufgetragen und eingearbeitet. Die Foundation lässt sich sehr gut verteilen und verblenden und deckt Unreinheiten ziemlich gut ab (meine Haut war in den letzten Wochen nicht so glücklich, wie man an den Fotos erkennen kann). Was ich allerdings sagen muss: Das Finish ist für mich nicht matt, eher im Gegenteil. Das Finish ist sehr natürlich und leicht glänzend. Die Foundation riecht  auch ziemlich nach Sonnencreme, was ich persönlich mag.

Die Haltbarkeit der Foundation empfinde ich als sehr gut. In meiner öligen T-Zone ist die Foundation während des Tages nicht grossartig verrutscht und meine Haut glänzte nicht mehr als sonst auch.

lancome-teint-idole-7

Auf dem oberen Bild seht ihr noch das komplette Makeup. Ich hatte mir ebenfalls noch die Grandiôse Mascara geholt, die ich auch auf dem Bild trage.

Ich bin ein grosser Fan dieser Foundation. Für den Alltag ist sie etwas für Personen, die gerne eine höhere Deckkraft haben, wobei sich die Foundation nicht schwer auf der Haut anfühlt.

Kosmetik und Pflege

Kiko Universal Fit Hydrating Foundation

22. Februar 2015

Heute stelle ich euch die Universal Fit Hydrating Foundation von Kiko vor. Ich habe sie vor ein paar Wochen in Italien gekauft und habe sie seither fast täglich benutzt.

Die Foundation ist mit 8,50 Franken eigentlich unschlagbar günstig. Laut Kiko ist die Foundation für alle Hauttypen geeignet und spendet Feuchtigkeit. Ebenfalls ein grosses Plus: Es gibt eine grosse Farbauswahl. In Italien hatten sie zwar nur fünf Farben zur Auswahl aber wie ich sehe, könnt ihr im Online Shop alle 20 Farben bestellen.

1502kiko4

Die Foundation ist ziemlich flüssig und kommt in einer praktischen Tube. Ich habe die Farbe 05 light beige gewählt, da sie gelblich ist und sich gut meinem Hautton anpasst. Ich trage die Foundation jeweils mit dem Stippling Brush von Real Techniques auf und bin wirklich begeistert, wie gut sie sich verblenden lässt. Das Finish ist sehr hautähnlich, lässt aber nicht zu viel Glanz zurück.

Hier seht ihr mein Gesicht ohne Foundation:

1502kiko1

Und hier mit Foundation:

1502kiko2

Ich finde, man sieht, dass die Foundation das Erscheinungsbild der Haut ebnet. Pickel und Hautunreinheiten werden teilweise abgedeckt, ich gehe aber immer noch mit etwas Concealer drüber.

Mich hat ebenfalls überrascht, dass die Foundation ohne Primer sehr gut hält. Nach einem langen Arbeitstag sah alles noch sehr frisch und gut aus, einzig meine Nase glänzte etwas. Ich trage aber über der Foundation immer auch noch Puder auf und fixiere alles mit dem De-Slick Setting Spray von Urban Decay.

Es gibt eigentlich kaum etwas Negatives zu sagen über diese Foundation. Sie ist günstig, es gibt eine grosse Auswahl an Farbtönen, sie enthält kein Parfüm und keine Parabene und sie lässt sich toll auftragen. Allerdings enthält sie Silikone und ich versuche gerade ein bisschen mehr auf die Inhaltsstoffe von Produkten zu achten. Deshalb habe ich mir eine BB Cream bestellt, die keine Silikone oder andere weniger empfehlenswerte Inhaltsstoffe hat und ich bin gespannt, wie die dann sein wird. Dennoch finde ich die Foundation von Kiko wirklich gut und werde sie sicher auch weiterhin verwenden.