Browsing Tag

haare

Kosmetik und Pflege

Phyto: Phytocitrus Shampoo und Phytobaume Conditioner

1. Juni 2017

Bevor ich vor einiger Zeit auf die Haarpflegeprodukte von System Professional umgestiegen bin, habe ich Produkte von Phyto Paris verwendet, die ich euch gerne vorstellen möchte. Vielleicht könnt ihr euch erinnern, dass ich letzten Sommer bereits ein Après-Soleil Shampoo von Phyto verwendet hatte. Daraufhin habe ich mir dann das Phytocitrus Shampoo und den Phytobaume Conditioner (beide Produkte sind für coloriertes Haar) geholt.

Phyto sagt, dass mindestens 95% aller Inhaltsstoffe der Produkte natürlichen Ursprungs sind. Die Marke verzichtet auf Tierversuche und setzt allgemein auf erneuerbare Ressourcen und ökologisches Handeln.

Das Shampoo kommt in einer schlanken Aluminium-Flasche daher (kann somit recycelt werden) und ist in der Konsistenz eher flüssig. Das muss es bei der Verpackung auch sein, denn man muss das Produkt auslaufen lassen, weil man die Flasche nicht zusammendrücken kann. Ich persönlich empfinde das nicht als sehr praktisch. Das Shampoo riecht wunderbar nach Grapefruit (einer meiner Lieblingsdüfte!). Enthalten ist unter anderem Grapefruit-Extrakt, der die Schuppenschicht des Haares glätten soll aber auch Sanddornbeeren-Extrakt und Süssmandelproteine sind enthalten. All diese Inhaltsstoffe sollen das Haar geschmeidig machen und gleichzeitig den Farbglanz erhalten. Das Shampoo schäumt gut auf und hinterlässt ein sehr angenehmes Gefühl auf dem Haar.

Der Conditioner hat im Vergleich zu anderen Produkten, die ich bisher verwendet habe, eine eher dicke Konsistenz. Er enthält ebenfalls Grapefruit- und Sanddornbeeren-Extrakte und zusätzlich Hibiskus-Blütensäure. Der Conditioner soll das Haar zusätzlich glatt und geschmeidig machen. Der Conditioner riecht nach einer klassischen Pflegespülung.

Die Haare riechen mit diesen Produkten nach der Wäsche nicht sehr intensiv, was ich persönlich bevorzuge. Meine Haare fühlen sich gepflegt und weich an und lassen sich auch ohne viele Stylingprodukte schön glatt föhnen. Auch konnte ich meine Haar gut erst am dritten Tag wieder waschen, ohne dass sie in der Zwischenzeit stark nachgefettet hätten am Ansatz.

Die beiden Produkte kosten je um die 18 Franken, erhältlich sind sie beispielsweise bei Manor.

P.S. Auf meinem Instagram-Profil gibt es gerade was zu gewinnen!

Kosmetik und Pflege Werbung

Haarpflege-Routine mit System Professional

24. März 2017

Werbung / *PR-Sample

Letzten Oktober war ich an einem Event, wo die neue Haarpflege-Serie von System Professional vorgestellt wurde. In dem Beitrag könnt ihr alles über den neuen Energycode für die Haare lesen und warum mir die Produkte gegeben wurden, die ich jetzt benutze. Mittlerweile teste ich die Produkte seit einigen Monaten und möchte euch heute meine neue Haarpflege-Routine vorstellen. Seit meiner letzten Haarpflege-Routine im April 2015 hat sich nämlich alles verändert ;)

Ich wasche meine Haare alle 2-3 Tage. Seit ich die Produkte von System Professional verwende, reicht es meistens, wenn ich meine Haare am dritten Tag wieder wasche. Dazu benutze ich das C1 Color Save Shampoo* und den H2 Hydrate Conditioner*. Wie die Namen sagen, eignet sich das Shampoo für gefärbte Haare (ich töne sie regelmässig) und der Conditioner, um die Haare mit Feuchtigkeit zu versorgen. Ich mag den dezenten und nicht aufdringlichen Duft der Produkte und sie hinterlassen wirklich ein sauberes Haargefühl. Nach dem Föhnen sind fühlen sich meine Haare geschmeidig an und das Gefühl bleibt auch am zweiten Tag. Mein Ansatz beginnt spätestens am dritten Tag etwas nachzufetten aber mit ein wenig Trockenshampoo überstehen meine Haare auch einen weiteren Tag ohne Probleme.

Ich style meine Haare sehr selten, ich glätte sie höchstens zwischendurch. Seit ein paar Monaten habe ich auch einen Pony, daher achte ich beim Föhnen einfach darauf, dass ich den Pony und auch den Rest der Haare über eine Rundbürste glatt föhne. Ins nasse Haar gebe ich jeweils ein wenig vom Balea-Haaröl in die Spitzen und auf das restliche Haar gebe ich etwas vom S6 Smoothen Curl Definer*, der hilft, die Haare beim Föhnen zu stylen.

Der Oribe Dry Texturizing Spray ist ein neues Lieblingsprodukt. Wenn ich am zweiten oder dritten Tag nach der Haarwäsche das Gefühl habe, mein Haar könnte ein wenig „Oomph“ brauchen, benutze ich den Spray, der ein wenig wie ein Trockenshampoo funktioniert und dem Haar neues Volumen verleiht. Pluspunkt: Das Produkt riecht unglaublich gut. In der Schweiz kann man das Produkt über Perfecthair.ch bestellen und auch wenn es teuer ist: Es lohnt sich. Zudem ist es vegan und cruelty-free, yay!

Zwischendurch darf es auch mal etwas mehr sein. X2E ist ein Elastic Force Serum* für Personen, die geschmeidiges Haar wollen, das dennoch natürliche Bewegung drin hat. Ich benutze es ein paar Mal im Monat während der Haarwäsche. Die R3 Repair Mask* ist wie der Name sagt eine Maske, die das Haar wieder geschmeidig machen soll (ich glaube nicht daran, dass man Haar „reparieren“ kann) und ich benutze sie zwischendurch, wenn sich mein Haar trocken oder widerspenstig anfühlt.

Letztens erreichte mich ein Paket mit diesen Produktneuheiten. System Professional hat nämlich neu eine Serie speziell für sonnengeschädigtes Haar herausgebracht. Neben einem Shampoo, das Sonnencremereste, Salz und Chlor aus dem Haar entfernen soll, gibt es auch einen nährenden Conditioner und andere Produkte. Ich habe die Sol5 Sealing Cream* und den Sol5 Helio Spray* erhalten, die man beide vor dem Sonnenbaden aufs Haar geben kann. Sie sollen vor UV-Einstrahlung und sogar im Wasser vor der Sonne schützen. Die Produkte werden im Sommer ganz sicher zum Einsatz kommen.

Die Produkte von System Professional bewegen sich alle im gehobenen Preis-Segment und sind für mich ein kleiner Luxus. Da ich meine Haare aber nicht täglich wasche und sie so gut auf die Produkte reagieren, überzeugt mich die Linie bisher.

Zum Thema tierversuchsfreie und vegane Produkte:

Ich habe erwähnt, dass ich momentan vermehrt darauf achte, ob Produkte tierversuchsfrei hergestellt werden und vegan sind. Gerade bei so grossen Marken ist es sehr schwierig, sich einen Überblick zu verschaffen und herauszufinden, wie die Produkte hergestellt werden. Zu System Professional habe ich folgendes gefunden: System Professional gehört zu Wella. Wella gehörte früher zu Procter & Gamble, wurde dann aber 2015 von Coty aufgekauft. Coty besitzt viele Marken, wie beispielsweise Calvin Klein, Chloé, Covergirl, Marc Jacobs, OPI, Rimmel oder Sally Hansen (das ist nur eine Auswahl!). Also habe ich in einem nächsten Schritt versucht herauszufinden, wie Coty zum Thema Tierversuche steht. Auf der FAQ-Seite des Unternehmens habe ich ein Statement gefunden, wo gesagt wird, dass Coty auf Tierversuche verzichtet. Dennoch finde ich, dass man bei solchen Aussagen vorsichtig sein muss. Cotys Marken werden auch in China vertrieben, wo die Regierung selber noch Tierversuche vornimmt, um die Produkte im Vorfeld zu testen. Zum Thema vegane Produkte sagt Coty, dass sie sich nicht in diesem Feld spezialisiert haben und daher müsste man bei jedem Produkt vorher die Inhaltsstoffe checken. Ich werde sicher in Zukunft auch andere Haarprodukte testen, die klar als vegan und tierversuchsfrei deklariert sind.

Kosmetik und Pflege Werbung

Blogger-Event: System Professional Energy Code

17. Oktober 2016

Werbung / Bloggerevent

Am vergangenen Mittwoch lud System Professional zu einem Event ins Wella Studio in Zürich ein. Der Abend stand ganz unter dem Motto „Wellness für deine Haare“ und uns wurde die neue Produktreihe System Professional EnergyCode vorgestellt.

System Professional ist eine Marke, die schon über 40 Jahre auf dem Markt ist. Mit EnergyCode setzt die Marke auf ein Pflegesystem für die Haare, das auf individuelle Bedürfnisse abgestimmt werden kann. Die Idee dahinter ist, dass jedes Haar einen eigenen Fingerabdruck hat und es deshalb auch eine massgeschneiderte Lösung dafür gibt.

system-professional-energy-code-01

(Pressebild)

Wie funktioniert das Ganze? In einem Salon wird mit Hilfe eines kurzen Fragebogens oder einer App bestimmt, was die eigenen Bedürfnisse sind und die Beschaffenheit des Haares angeschaut. Dabei schaut sich die Hairstylistin oder der Hairstylist auch die Kopfhaut genau an. Am Ende erhält man eine ganz persönliche Produktzusammenstellung, bzw. einen persönlichen Energycode. Darin können drei bis sechs Produkte enthalten sein, die aus dem Haar das Beste herausholen sollen und es optimal pflegen.

Ein Blick auf die Homepage zeigt, dass es sehr viele Produkte gibt und somit sind auch die Zusammenstellungen vielfältig. Bis zu 174 Millionen Möglichkeiten soll es geben. Die Produktlinie umfasst Shampoos, Conditioners, Masken, Infusionen und Emulsionen, die auf verschiedene Weise kombiniert werden können.

Neben den Produkten werden auch spezielle Treatments angeboten, die ebenfalls auf den eigenen EnergyCode abgestimmt sind. Das können beispielsweise verschiedene Blow Outs, Masken oder Kopfmassagen sein, die dann jeweils in ausgewählten Salons angeboten werden.

system-professional-energy-code-03

An diesem Abend wurde auch mein persönlicher EnergyCode ermittelt. Die liebe Sandra hat sich sehr viel Zeit für mich genommen und ist mit mir alle Fragen durchgegangen. Zu meinem Haar gab es Folgendes zu sagen: Ich töne mein Haar seit etwa sieben Jahren regelmässig, seit nicht ganz zwei Jahren in Rot-Tönen. Meine Kopfhaut ist gesund und nicht trocken, jedoch neigt sie manchmal ein wenig dazu, fettig zu werden. Ich wasche meine Haare alle zwei Tage, manchmal auch erst am dritten Tag, wobei sich die Haare am dritten Tag nicht mehr so gut anfühlen. Sandra gab mir da den Tipp, am Ende der Haarwäsche mit kühlem Wasser nachzuspülen. Das soll verhindern, dass die Kopfhaut schneller nachfettet. Ich habe so gut wie keinen Spliss an meinen Haarenden, jedoch sind sie im Vergleich zum Ansatz leicht trocken. Zudem habe ich das Gefühl, dass meine Haare am Ansatz etwas mehr Volumen haben dürften. Wenn ich meine Haare lufttrocknen lasse, haben sie leichte Wellen drin, jedoch keine Locken. Im Alltag föhne ich meine Haare aber meistens mit einer Rundbürste so glatt wie es geht. Ich style sie nur sehr selten mit einem Glätteisen, daher sind sie ausser beim Föhnen nicht all zu viel Hitze ausgesetzt.

system-professional-energy-code-07

Mein EnergyCode besteht also aus folgenden Produkten: C1 ist ein Colorsave Shampoo, das die Haarfarbe schützen soll und dem Haar Leuchtkraft verleihen soll. H2 ist ein Hydrate Conditioner für normales bis trockenes Haar, der das Haar mit Feuchtigkeit versorgt, ohne das Haar zu beschweren. X2E ist ein Elastic Force Serum für Personen, die geschmeidiges Haar wollen, das dennoch natürliche Bewegung drin hat. Und zu guter Letzt war in meinem EnergyCode mit S6 ein Smoothen Curl Definer, den man vor dem Föhnen auf das Haar gibt. Zwar ist dieses Produkt eher für lockige Haare aber im Grunde genommen ist es einfach ein Stylingprodukt, das beim Styling während des Föhnens helfen soll.

Sandra wusch mir also die Haare mit dem Shampoo und dem Conditioner und gab danach das Serum drauf und wusch das dann auch nochmals aus. Vor dem Föhnen verteilte sie eine kleine Menge des Curl Definers auf und föhnte die Haare glatt. Meine Haar fühlten sich sehr weich und leicht an, jedoch hatte ich auch das Gefühl, dass sie mehr Textur drin hatten. Alle Produkte haben einen angenehm leichten Duft und harmonieren gut miteinander. Am Schluss fragte sie mich noch, ob sie mir mit einem Lockenstab Locken machen sollte und weil ich selber viel zu faul für sowas bin, sagte ich natürlich Ja :)

system-professional-energy-code-04

system-professional-energy-code-05

Wie ihr sehen könnt, wurden wir alle wirklich verwöhnt. Ich muss sagen, ich finde das EnergyCode-System ziemlich überzeugend, gerade weil die Linie so viele Produkte enthält und diese individuell zusammengestellt werden können. Die Beratung durch eine Expertin oder einen Experten ist ausserdem in meinen Augen ein Pluspunkt, da selbst bei einer guten Selbsteinschätzung manchmal etwas vergessen gehen kann.

System Professional EnergyCode ist in ausgewählten Salons erhältlich. Es ist eine Luxus-Marke und demnach befinden sich die Produkte im gehobenen Preis-Segment.

Würde ich mir die Produkte kaufen? Ich bin der Meinung, dass heutzutage in Haarproduktwerbungen viele Versprechen gemacht werden, die nicht gehalten werden können. Ein kaputtes Haar ist kaputt, da kann man machen, was man will. Ich glaube aber dennoch, dass die richtige Pflege viel ausmacht und dafür sorgt, dass das Haar besser aussieht und dass es sich vor allem gut anfühlt. Die Produkte sind für mich persönlich eher teuer aber ich würde sie dennoch kaufen. Nicht bei jeder Haarwäsche, sondern eher als Wellness-Erlebnis ein paar Mal im Monat.

Kosmetik und Pflege Werbung

got2b Made 4 Mess Texturizing Putty

6. Juni 2016

Werbung / *PR-Sample

Es gibt mal wieder Produkte-News von got2b! Bei der neuen Made 4 Mess-Produktelinie steht der „Messy Style“ im Vordergrund. Ich durfte das Texturizing Putty* testen und erzähle euch heute, wie ich das Produkt finde.

got2b putty 2

Das got2b Made 4 Mess Texturizing Putty* kommt in einem kleinen Topf à 100ml (unverbindliche Preisempfehlung ist 11,50CHF). Die Textur ist wachsartig aber definitiv etwas „gummiartiger“ und weicher als anderes Haarwachs. Ich mag den Duft ganz gerne, es riecht frisch, fast nach frisch gewaschenen Haaren.

got2b putty 1

Um den messy Style zu kreieren, nimmt man einfach ein wenig Produkt in die Hände, verreibt es und verteilt es dann im trockenen Haar. Das war, zumindest für mich, nicht ganz einfach. Das Produkt ist ziemlich klebrig an den Händen und man muss ein wenig aufpassen, dass man sich keine Haare ausreisst. Ich persönlich verteile das Produkt gerne am Ansatz und „stosse“ die Haare ein wenig zurück, damit es etwas mehr Volumen gibt.

Im Haar selber fühlt sich das Produkt dafür nicht klebrig an und beschwert das Haar nicht zusätzlich. Mein persönlicher Eindruck ist, dass der Look nicht den ganzen Tag hält. Nach ein paar Stunden ist das Volumen am Ansatz etwas weniger aber ich habe auch eher dickes und schweres Haar. Neben dem Putty gibt es auch noch einen Haarspray aus der neuen Produktelinie, mit dem der Look noch fixiert werden könnte.

Ich bin kein Haarstylist und benutze eher wenige Stylingprodukte für meine Frisur aber das Putty ist ein guter Begleiter für die Tage, wo man statt glatt geföhntem Haar lieber etwas „Unordnung“ und Volumen will. Bei kurzen Haaren sind die Ergebnisse sicher noch besser.

Kosmetik und Pflege

Balea Tiefenreinigung Shampoo

21. November 2015

Ich wollte diesen Eintrag mit „Ich benutze nicht so viele Stylingprodukte für die Haare“ beginnen aber dann wurde mir klar, dass das nicht stimmt. Ich benutze bespielsweise regelmässig nach der Haarwäsche Haarschaum und das Bumble and Bumble Thickening Hairspray, zwischendurch benutze ich den got2b Mind Blowing Spray und das Klorane Trockenshampoo ist zwischen den Haarwäschen auch regelmässig im Einsatz. Zwar sind das alles Produkte, die keine sichtbaren Rückstände hinterlassen, dennoch ist es mir wichtig, alle eineinhalb bis zwei Wochen ein Tiefenreinigungsshampoo zu verwenden, um allfällige Reste aus den Haaren zu entfernen.

Dabei greife ich sehr gerne auf das Balea Tiefenreinigung Shampoo zurück. Es soll das Haar und die Kopfhaut sanft reinigen und die Oberfläche des Haares von Stylingrückständen befreien.

balea tiefenreinigung shampoo 1

Es enthält keine Silikone und ist für jedes Haar geeignet. Ich habe getöntes Haar und finde, dass das Produkt die Haarfarbe nicht unnötig angreift. Ich mag auch den Duft des Shampoos sehr gerne, es riecht frisch und hinterlässt einen angenehmen Geruch im Haar. Das Shampoo schäumt nicht ganz so stark wie mein normales Shampoo aber das macht mir nichts aus.

Wenn ich meine Haare mit diesem Shampoo wasche, benutze ich darauf meistens meinen normalen Conditioner von Belherbal. Danach fühlen sich meine Haare sauber und leicht an.

Wusstet ihr übrigens, dass manche Balea-Produkte in der Schweiz hergestellt werden? Dieses hier gehört in diese Kategorie. Schade eigentlich, dass es nur bei dm (1,35€) erhältlich ist ;)

Kosmetik und Pflege

#nachkaufprodukt: Klorane Trockenshampoo mit Hafermilch

14. Oktober 2015

Da recherchiert man ein wenig zu einem Produkt und findet dabei raus, dass Karl Lagerfeld scheinbar darauf schwört und es für seine Haare benutzt… Gut, ob seine Haare nun wirklich hair goals sind, sei dahingestellt aber die Liebe zu diesem Produkt teilen wir auf jeden Fall ;) Ich rede vom Klorane Trockenshampoo mit Hafermilch.

Ich habe neben Klorane auch Trockenshampoos von Swiss-O-Par und Batiste benutzt aber die konnten mich allesamt nicht wirklich überzeugen. Sie fühlten sich ein bisschen zu schwer auf meinem Haar an und hinterliessen einfach kein sauberes Gefühl.

klorane trockenshampoo 1

Das Klorane Trockenshampoo mit Hafermilch schafft es aber definitiv zu meinen Nachkaufprodukten. Durch den enthaltenen Hafermilch-Extrakt ist das Trockenshampoo sehr mild zum Haar und kann deshalb so oft wie nötig angewendet werden. Ich persönlich mag den Duft des Trockenshampoos sehr gerne. Es riecht irgendwie nach frischer Frottee-Wäsche. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, gibt es das Shampoo mittlerweile auch in einer getönten Variante mit beigen Pigmenten. Das Pulver ist immer noch relativ hell aber wenn man es ausbürstet, hinterlässt es zumindest auf meinem rot getönten Haar keine sichtbaren Spuren.

klorane trockenshampoo 2

Ich wasche mein Haar etwa drei Mal die Woche und benutze das Trockenshampoo an den Tagen dazwischen, wenn mein Haar am Ansatz etwas nachgefettet hat (ich habe aber nicht extrem fettige Haare und brauche das Produkt deshalb nicht immer). Das Trockenshampoo sprühe ich dann punktuell auf den Ansatz, arbeite es mit den Händen etwas ein uns bürste es nach etwa zwei Minuten mit einem Tangle Teezer aus. Das Resultat? Mein Ansatz fühlt sich frischer und weniger fettig an und ausserdem verleiht das Produkt meinem Haar etwas Volumen.

Erhältlich ist das Klorane Trockenshampoo in Apotheken und Drogerien aber z.B. auch im Manor (um die 14 Franken).

Kosmetik und Pflege Lifestyle Mode und Accessoires

Fleur De Force: Eyelure Lashes und The Glam Guide

3. Oktober 2015

Ich habe im April einen mehr oder weniger kritischen Beitrag zu Youtubern geschrieben, der nun vielleicht ein bisschen im Gegensatz zu diesem Beitrag steht aber hey, ich habe euch vorgewarnt!

Fleur vom Youtube-Kanal Fleur De Force ist eine meiner Lieblings-Youtuberinnen. Sie ist sehr erfolgreich und hat durch ihren Job sicher mehr Mittel als andere aber ich finde, sie wirkt trotz allem ziemlich bodenständig. Ich mag ihre Vlogs, wo sie uns an ihren Sonntagen mit ihrem Mann und ihren drei süssen Hunden teilhaben lässt.

Die junge Engländerin hatte ein erfolgreiches Jahr. Sie hat ein Buch herausgebracht, darauf folgte eine Falsche-Wimpern-Kollektion in Zusammenarbeit mit Eyelure und nun hat sie auch noch eine eigene Makeup-Kollektion heraus gebracht. Ich mochte, wie man in ihren Vlogs den Entstehungsprozess des Buches mitverfolgen konnte und ich dachte mir damals schon, dass das das erste (und vermutlich auch einzige) Youtuber-Buch werden könnte, das ich kaufen werde. Anstoss für den Kauf war dann aber zusätzlich die Wimpern-Kollektion, die mich sehr angesprochen hat.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe auf Feelunique unter anderem The Glam Guide und falsche Wimpern von Fleur De Force gekauft.

fdf the glam guide 1

The Glam Guide ist eine Art Beauty- und Lifestyle-Handbuch. Es enthält Texte, Tipps und Illustrationen zu verschiedenen Themen wie Fashion, Hair, Beauty aber auch Body Image und Relationships. Das Buch mit kartoniertem Einband wirkt sehr sorgfältig gestaltet und ist etwas für alle, die gerne allgemein etwas über den „typischen“ Lifestyle einer Frau lesen, die Kosmetik und Mode mag. Der Preis von knapp 24 Franken ist ausserdem für das schön gestaltete Buch meiner Meinung nach mehr als angemessen. Für mich ist das so ein Buch, das man sich gerne anschaut und das sich gut auf dem Sofa-Beistelltisch machen würde.

fdf the glam guide 2

fdf eyelure lashes 1

Bei den Wimpern habe ich mich für das Modell „Fleur Loves“ entschieden. Diese falschen Wimpern wurden kreiert, um vor allem dem äusseren Augenwinkel mehr Fülle zu verleihen. In der Kollektion von Fleur gibt es vier verschiedene Modelle, darunter auch eine Packung mit einzelnen Wimpern. Preislich lagen diese hier bei etwas mehr als acht Franken.

fdf eyelure lashes 2

fdf eyelure lashes 3

fdf makeup bag 1

Die Makeup-Tasche (14 Franken), die zusammen mit der Makeup-Kollektion entstanden ist, durfte ebenfalls mit, weil sie sehr gross ist und sich somit gut für Reisen eignet. Ich bin nicht der grösste Sternchen-Fan (nicht so wie Fleur! ;)) aber mir gefielen die Pastell-Farben, die im Aquarell-Effekt auf die Tasche gebracht wurden.

fdf makeup bag 2

popband 1

Den kleinen Taschenspiegel gab es gratis dazu, weil Feelunique gerade eine Aktion am laufen hatte. Und die Popband-Haargummis haben zwar nichts mit Fleur De Force zu tun, haben dann aber auch noch ihren Weg in den Einkaufskorb gefunden, weil ich sie gerne mal ausprobieren wollte (ich bin kein zu grosser Fan von den Invisibobble-Spiral-Haargummis).

Habt ihr auch schon mal überlegt, ein Produkt zu kaufen, das von einem Youtuber kreiert wurde?

Kosmetik und Pflege Werbung

got2b Mind Blowing Xpress Dry Styling Spray

21. Mai 2015

Werbung / *PR-Sample

Got2b Schweiz war so nett und hat mir das neue Mind Blowing Xpress Dry Styling Spray* zum Testen zugeschickt. Das Styling Spray soll zum einen das Haar vor Hitze schützen aber auch dafür sorgen, dass das Haar einfacher gestylt werden kann. Und obendrein soll die Föhnzeit verkürzt werden.

Die Anwendung ist ganz einfach: Das feuchte Haar gleichmässig einsprühen und föhnen. Als erstes muss ich sagen, dass ich den Duft nicht sehr mag.  Das Spray riecht ein wenig nach Haarspray und irgendwie klebrig süss. Ich kann das Produkt aber problemlos anwenden, der Duft ist zwar nachher im Haar noch wahrnehmbar aber nicht mehr so stark.

got2b mindblowing spray 2

Ich hatte das Spray letzte Woche dabei, als ich in den Ferien war. Und dafür finde ich das Produkt sehr gut, weil man nur ein Spray für den gesamten Föhn- und Stylingprozess braucht. Ich kann nicht sagen, dass das Föhnen spürbar weniger lang dauerte aber ich habe keine Statistik geführt. Nach dem Föhnen fühlen sich die Haare alles in allem etwas griffiger an. Das Spray beschwerte mein Haar aber nicht.

Abschliessend kann ich sagen, dass ich das Produkt gut finde, trotz Geruch. Ich denke nicht, dass es ein Lieblingsprodukt von mir wird aber für Reisen oder unterwegs ist das Mind Blowing Xpress Dry Styling Spray sehr geeignet. Der Spray kostet um die 11,50 CHF (UVP).