Browsing Tag

pr-sample

Kosmetik und Pflege Werbung

Frais Monde Organic Spa Masken

10. Oktober 2017

Werbung / *PR-Sample

Gesichtsmasken, die Ton enthalten, gehören zu meinen Lieblingsprodukten, weil ich sie als sehr effektiv empfinde. Dabei können verschiedene Arten von Ton verwendet werden und genau das hat Frais Monde bei der neuen Organic Spa Mask-Linie getan.

Frais Monde ist eine italienische Marke, die sich auf natürliche Produkte spezialisiert hat und dabei Thermalwasser aus den Bagni di Repole verwendet. Das Unternehmen hat verschiedene Zertifizierungen erhalten, die die Natürlichkeit der Produkte bestätigen. Ausserdem schreibt das Unternehmen auf seiner Webseite, dass bei der Produktion keine Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs verwendet werden und dass keine Tierversuche durchgeführt werden. Die Produkte sind zum Beispiel auf parfumcity.ch erhältlich.

Die fünf Masken aus der Organic Spa Mask-Linie sind auf verschiedene Hautbedürfnisse abgestimmt:

  • Anti Age Instant Beauty Face Mask: Diese Maske enthält „bronze clay“ und ist für reifere Haut geeignet. Sie soll die Haut verjüngen, Feuchtigkeit spenden und beleben.
  • Purifying Instant Beauty Face Mask: Die Maske ist eher für fettige und unreine haut. Gelber Ton wirkt hier besonders reinigend und lässt Poren feiner erscheinen. Sie verhindert Talgbildung und wirkt verfeinert das Hautbild.
  • Energizing Instant Beauty Face Mask: Mit rotem Ton ist diese Maske für jeden Hauttyp geeignet. Sie wirkt belebend und reinigt die Haut, wobei fahle und müde Haut wieder strahlen soll.
  • Lightening Instant Beauty Face Mask: Die schwarze Maske ist ebenfalls für alle Hauttypen geeignet. Sie wirkt aufhellend, belebend und beugt Zeichen der Hautalterung vor.
  • Moisturizing Instant Beauty Face Mask: Die grüne Maske spendet in erster Linie Feuchtigkeit. Sie ist für trockene aber auch normale bis sensible Haut geeignet. Sie spendet intensiv Feuchtigkeit und schützt gleichzeitig vor Schuppenbildung.

Alle Masken sollen nach dem Auftragen für etwa 20 Minuten einwirken. Die Masken trocknen allesamt an, wie es Masken mit Ton an sich haben. Ausser der Moisturizing-Maske haben alle Masken zusätzlich einen Peelingeffekt beim Abwaschen, wobei der Effekt bei der gelben Maske (Purifying-Mask) für mich am stärksten zu spüren war. Bei der Energizing-Mask empfand ich ein wärmendes Gefühl auf der Haut. Ansonsten finde ich, dass keine der Masken ein trockenes Gefühl auf der Haut hinterliess und dass sich meine Haut nach den Anwendungen gereinigt und feiner anfühlte.

Die Moisturizing- und Lightening-Maske werde ich behalten (die beiden Masken trage ich auch auf dem Bild oben, wo man schön sieht, wie sie antrocknen), während ich die anderen Masken an Personen verschenken werde, die sie mehr brauchen können. Ich bin aber von allen Masken überzeugt und mit einem Preis von ca. 15 Franken sind sie auch einigermassen günstig.

Bilder der einzelnen Masken gibt es nach dem Klick!

Continue Reading

Lifestyle Werbung

Poo-Pourri: Before-You-Go Toilet Spray

17. April 2017

Werbung / *PR-Sample

Ich hoffe, ihr hattet bereits schöne Ostern und geniesst das verlängerte Wochenende! Im heutigen Beitrag geht es um ein etwas anderes Thema als gewöhnlich…

Wahrscheinlich haben einige von euch den Titel gelesen und gedacht: Wie bitte? Ich habe ähnlich reagiert, als ich angefragt wurde, den Poo-Pourri Toilettenspray* zu testen ;)

Es gibt ja genügend Duft- und Raumsprays für Toiletten und sind wir mal ehrlich: Die meisten riechen ziemlich penetrant und chemisch. Poo-Pourri verfolgt hier ein anderes Konzept: Der Spray, der in verschiedenen Duftrichtungen erhältlich ist, wird vor dem Toilettengang in die WC-Schüssel gesprüht (4-6 Pumpstösse). Es bildet sich ein Film aus natürlichen Ölen auf der Wasseroberfläche. Danach erledigt man sein Geschäft ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass Gerüche entstehen. Getreu dem Motto: „Spritz before you go and no one will ever know!“

Ich habe die Duftrichtung Original Citrus getestet und obwohl der Duft direkt aus der Flasche sehr stark ist, verfliegt er sehr schnell, wenn man ihn in die Toilette sprüht und danach spült. Weitere erhältliche Duftrichtungen sind Lavender Vanilla, No. 2 (Pfirsich und Beeren), Royal Flush (Eukalyptus), Tropical Hibiscus, Déjà Poo (Blumen und Zitrusfrüchte), Vanilla Mint und Secret Santa (Zimt und andere Gewürze).

Die Sprays sind über den Online-Shop erhältlich und kosten 12,90CHF. Die Sprays enthalten keinen Alkohol, keine synthetischen Düfte, keine Parabene, kein Formaldehyd und werden nicht an Tieren getestet.

Ich habe die Sprays selber getestet und auch ein paar Freunde gebeten, das kleine Fläschchen mit aufs stille Örtchen zu nehmen und wir sind uns einig: Es funktioniert! Und während ich nicht der Meinung bin, dass so ein Spray ein absolutes Must Have ist, finde ich es eine geniale Idee für ein Geschenk (zum Beispiel, wenn jemand in eine neue Wohnung zieht) oder eine lustige Idee für das Gäste-WC ist. So ist zumindest für Gesprächsstoff gesorgt ;) Die Fläschchen sehen zudem toll aus und sind ein kleiner Hingucker. Ausserdem finde ich es gut, dass man den Spray vorher benutzt. Von Aesop gibt es beispielsweise „Post Poo Drops“, die man nach dem Spülen in die Toilette gibt. Bei Poo-Pourri muss man sich nach dem Toilettengang keine Sorgen mehr machen.

Kosmetik und Pflege Werbung

Haarpflege-Routine mit System Professional

24. März 2017

Werbung / *PR-Sample

Letzten Oktober war ich an einem Event, wo die neue Haarpflege-Serie von System Professional vorgestellt wurde. In dem Beitrag könnt ihr alles über den neuen Energycode für die Haare lesen und warum mir die Produkte gegeben wurden, die ich jetzt benutze. Mittlerweile teste ich die Produkte seit einigen Monaten und möchte euch heute meine neue Haarpflege-Routine vorstellen. Seit meiner letzten Haarpflege-Routine im April 2015 hat sich nämlich alles verändert ;)

Ich wasche meine Haare alle 2-3 Tage. Seit ich die Produkte von System Professional verwende, reicht es meistens, wenn ich meine Haare am dritten Tag wieder wasche. Dazu benutze ich das C1 Color Save Shampoo* und den H2 Hydrate Conditioner*. Wie die Namen sagen, eignet sich das Shampoo für gefärbte Haare (ich töne sie regelmässig) und der Conditioner, um die Haare mit Feuchtigkeit zu versorgen. Ich mag den dezenten und nicht aufdringlichen Duft der Produkte und sie hinterlassen wirklich ein sauberes Haargefühl. Nach dem Föhnen sind fühlen sich meine Haare geschmeidig an und das Gefühl bleibt auch am zweiten Tag. Mein Ansatz beginnt spätestens am dritten Tag etwas nachzufetten aber mit ein wenig Trockenshampoo überstehen meine Haare auch einen weiteren Tag ohne Probleme.

Ich style meine Haare sehr selten, ich glätte sie höchstens zwischendurch. Seit ein paar Monaten habe ich auch einen Pony, daher achte ich beim Föhnen einfach darauf, dass ich den Pony und auch den Rest der Haare über eine Rundbürste glatt föhne. Ins nasse Haar gebe ich jeweils ein wenig vom Balea-Haaröl in die Spitzen und auf das restliche Haar gebe ich etwas vom S6 Smoothen Curl Definer*, der hilft, die Haare beim Föhnen zu stylen.

Der Oribe Dry Texturizing Spray ist ein neues Lieblingsprodukt. Wenn ich am zweiten oder dritten Tag nach der Haarwäsche das Gefühl habe, mein Haar könnte ein wenig „Oomph“ brauchen, benutze ich den Spray, der ein wenig wie ein Trockenshampoo funktioniert und dem Haar neues Volumen verleiht. Pluspunkt: Das Produkt riecht unglaublich gut. In der Schweiz kann man das Produkt über Perfecthair.ch bestellen und auch wenn es teuer ist: Es lohnt sich. Zudem ist es vegan und cruelty-free, yay!

Zwischendurch darf es auch mal etwas mehr sein. X2E ist ein Elastic Force Serum* für Personen, die geschmeidiges Haar wollen, das dennoch natürliche Bewegung drin hat. Ich benutze es ein paar Mal im Monat während der Haarwäsche. Die R3 Repair Mask* ist wie der Name sagt eine Maske, die das Haar wieder geschmeidig machen soll (ich glaube nicht daran, dass man Haar „reparieren“ kann) und ich benutze sie zwischendurch, wenn sich mein Haar trocken oder widerspenstig anfühlt.

Letztens erreichte mich ein Paket mit diesen Produktneuheiten. System Professional hat nämlich neu eine Serie speziell für sonnengeschädigtes Haar herausgebracht. Neben einem Shampoo, das Sonnencremereste, Salz und Chlor aus dem Haar entfernen soll, gibt es auch einen nährenden Conditioner und andere Produkte. Ich habe die Sol5 Sealing Cream* und den Sol5 Helio Spray* erhalten, die man beide vor dem Sonnenbaden aufs Haar geben kann. Sie sollen vor UV-Einstrahlung und sogar im Wasser vor der Sonne schützen. Die Produkte werden im Sommer ganz sicher zum Einsatz kommen.

Die Produkte von System Professional bewegen sich alle im gehobenen Preis-Segment und sind für mich ein kleiner Luxus. Da ich meine Haare aber nicht täglich wasche und sie so gut auf die Produkte reagieren, überzeugt mich die Linie bisher.

Zum Thema tierversuchsfreie und vegane Produkte:

Ich habe erwähnt, dass ich momentan vermehrt darauf achte, ob Produkte tierversuchsfrei hergestellt werden und vegan sind. Gerade bei so grossen Marken ist es sehr schwierig, sich einen Überblick zu verschaffen und herauszufinden, wie die Produkte hergestellt werden. Zu System Professional habe ich folgendes gefunden: System Professional gehört zu Wella. Wella gehörte früher zu Procter & Gamble, wurde dann aber 2015 von Coty aufgekauft. Coty besitzt viele Marken, wie beispielsweise Calvin Klein, Chloé, Covergirl, Marc Jacobs, OPI, Rimmel oder Sally Hansen (das ist nur eine Auswahl!). Also habe ich in einem nächsten Schritt versucht herauszufinden, wie Coty zum Thema Tierversuche steht. Auf der FAQ-Seite des Unternehmens habe ich ein Statement gefunden, wo gesagt wird, dass Coty auf Tierversuche verzichtet. Dennoch finde ich, dass man bei solchen Aussagen vorsichtig sein muss. Cotys Marken werden auch in China vertrieben, wo die Regierung selber noch Tierversuche vornimmt, um die Produkte im Vorfeld zu testen. Zum Thema vegane Produkte sagt Coty, dass sie sich nicht in diesem Feld spezialisiert haben und daher müsste man bei jedem Produkt vorher die Inhaltsstoffe checken. Ich werde sicher in Zukunft auch andere Haarprodukte testen, die klar als vegan und tierversuchsfrei deklariert sind.

Kosmetik und Pflege Werbung

Frühlingsmakeup mit Makeup Revolution London

22. Februar 2017

Werbung / *PR-Sample

Hat das Wetter bei euch auch immer einen Einfluss auf euer Makeup? Bei mir ist es so, dass ich im Herbst und Winter gerne dunkle und satte Farben verwende, egal ob auf den Augen oder den Lippen. Im Frühling und Sommer greife ich dann wieder vermehrt zu schimmernden Farben und benutze mehr Highlighter. Heute zeige ich euch ein Frühlingsmakeup, wobei ich den Fokus auf den The One Blush Stick von Makeup Revolution London* legen möchte. Makeup Revolution London ist eine Marke, die tolle Produkte für kleine Preise anbietet und ausserdem keine Tierversuche durchführt. Der Blush Stick kann auch als Highlighter verwendet werden, da die Farbe „Dream“ sehr hell ist und einen Schimmer hat. Ich habe ihn in diesem Fall als Blush und Highlighter benutzt und dann aber noch einen weiteren Blush auf die Wangen aufgetragen. Die One Blush Sticks können auch auf den Lippen getragen werden.

Ausserdem habe ich für dieses Makeup den Pro Precision Brush Oval Cheek* von Makeup Revolution verwendet. Ich habe diese neue Art von Pinsel in letzter Zeit öfters gesehen und muss nach dem Benutzen sagen, dass sie sich super zum Verblenden von Foundation oder Creme-Produkten eignen. Der Pro Precision Brush ist etwas kleiner und eignet sich somit auch gut für das Verblenden von Concealer. Man muss allerdings etwas vorsichtig sein, dass man das Produkt nicht zu sehr über die Haut zieht (im Gegensatz zu einem Beautyblender, wo man das Produkt mehr einklopft). Der Pinsel von Makeup Revolution fühlt sich super weich an und ist erst noch wunderschön roségold ;) Die Pinsel liegen preislich etwas über dem Durchschnitt zum Rest der Produkte aber obwohl die Pinselstiele aus Plastik sind, wirkt mein Pinsel hochwertig verarbeitet und die Haare sind fest gebunden.

Man sieht es auf den Bildern nicht ganz so gut aber der Blush verleiht einen wunderschönen Glow. Ausserdem habe ich ihn auch als Highlight bei den Augenbrauen verwendet.

Alle verwendeten Produkte, Swatches und weitere Bilder nach dem Klick!

Continue Reading

Lifestyle Werbung

Der Starbucks Hazelnut Macchiato für unterwegs

13. November 2016

Werbung / *PR-Sample

Ich liebe Kaffee. Es gibt nichts über einen guten Cappuccino oder Latte Macchiato. Koffein wirkt bei mir auch nicht wirklich aufputschend, ich kann dementsprechend auch drei Kaffees am Tag trinken und schlafe dennoch gut. Ich versuche dennoch, bei zwei Kaffees pro Tag zu bleiben aber es gibt Tage, da bin ich unterwegs oder treffe Freunde und dann darf es auch mal ein dritter Kaffee sein.

Ein kleines guilty pleasure von mir sind kalte Kaffee-/Milchgetränke für unterwegs. Deshalb habe ich mich vor ein paar Jahren auch so gefreut, als Starbucks eine eigene Version der trinkfertigen Kaffeespezialitäten auf den Markt gebracht hat.

starbucks-skinny-latte-cappuccino

Mittlerweile gibt es einige Sorten, die alle in den Kühlregalen der Migros erhältlich sind. Auf dem Bild seht ihr folgende Sorten: Caffé Latte, Skinny Latte, Cappuccino, Caramel Macchiato und die neueste Sorte, Hazelnut Macchiato*.

starbucks-caramel-hazelnut-macchiato

Ich muss sagen, ich mag alle Sorten sehr gerne. Besonders gerne mag ich aber die Sorten mit Geschmack, also Caramel und Hazelnut Macchiato. Der Caramel Macchiato ist im Vergleich zu dem Getränk, das man im Starbucks in heisser Form erhält, viel herber im Geschmack. Ich persönlich mag, dass das Getränk nicht zu süss schmeckt.

starbucks-hazelnut-macchiato

Seit Oktober ist nun auch der Hazelnut Macchiato* erhältlich. Er ist eine Kombination aus dem klassischen Starbucks Espresso Roast, cremiger Milch und feinem Haselnussgeschmack. Ich finde, er schmeckt ein wenig wie ein kalter Toffee Nut Latte, was übrigens mein absolutes Lieblingsgetränk von Starbucks ist :)

Hie und da gönne ich mir also ein kaltes Getränk von Starbucks für unterwegs. Mit 2,10CHF sind die Getränke auch günstiger als die Getränke in den Kaffeehäusern. Ganz toll wäre es natürlich, wenn es in naher Zukunft auch ein Getränk mit Sojamilch gäbe. Ich versuche nämlich mir zur Gewohnheit zu machen, den Kaffee bei Starbucks mit Sojamilch zu bestellen.

Mode und Accessoires Werbung

Herbstlook mit About You

3. November 2016

Werbung / *PR-Sample

Obwohl ich im Sommer geboren bin, bin ich ein absolutes Herbstkind. Schon Friedrich Nietzsche sagte „I notice that Autumn is more the season of the soul than of nature“1 und obwohl der Herbst auch mit seinen bunten Bäumen und Nebelfeldern reizt, ist der Herbst immer so eine Art letztes Aufatmen, bevor sich das Jahr dem Ende neigt.

Und was die Mode anbelangt? Yes. Pullover in allen Materialien und Drucken, lange Parkas, lässige Steppjacken, kuschelige Mäntel, riesige Schals und Tücher und dazu ein Paar Stiefeletten. Darin fühle ich mich wohl.

In diesem Beitrag zeige ich euch einen Alltagsherbstlook. Ich habe seit gut zwei Jahren keine Herbst- oder Winterjacken mehr gekauft und dieses Jahr war mir nach ein wenig frischem Wind in meiner Garderobe. Und weil ich viele dunkle Jacken besitze, wollte ich mal etwas aus meiner Komfortzone raus. Bei About You durfte ich mir ein paar Sachen raussuchen und das Herzstück des Looks ist diese schlichte graue Steppjacke.

herbstlook-aboutyou-4

herbstlook-aboutyou-3

Der weisse Ripp-Pullover hat nur halblange Arme, weshalb er super unter einen Blazer oder eine andere Jacke passt. Durch den kleinen Rollkragen wirkt das Oberteil elegant.

herbstlook-aboutyou-1

herbstlook-aboutyou-2

Das kleine Fellknäuel ist übrigens Janosch, der Hund meiner Schwägerin in spe :)

herbstlook-aboutyou-6

herbstlook-aboutyou-5

Der Schal hat einen Feder-Ethno-Print und passt farblich gut zur Jacke. Dazu trage ich eine schlichte schwarze Tasche von Zara und Stiefeletten von Dosenbach.

Was ist euer Lieblingslook im Herbst?

1 Zumindest hoffe ich, das Zitat ist von ihm. In den Zeiten des Internets weiss man nie so ganz ;)

Kosmetik und Pflege Werbung

Nuxe Merveillance & Nuxuriance Ultra Serum

2. Oktober 2016

Werbung / *PR-Sample

Seren sind ein Teil der Gesichtspflegeroutine, der bei vielen Menschen vergessen geht, denke ich zumindest. Ich muss mich da auch dazu zählen, meistens greife ich nach dem Toner nämlich direkt zur Gesichtscreme. Dabei sind Seren gerade bei der Anti-Aging-Pflege oder bei trockener Haut ein integraler Bestandteil der Pflege.

Parfumcity hat mir vor einiger Zeit zwei Seren der Marke Nuxe zum Testen zugeschickt. Ich habe noch nicht viele Produkte von Nuxe probiert aber der Rêve de Miel-Lipbalm ist mein absoluter Favorit wenn es um Lippenpflege geht ;) Aber heute soll es nur um die Seren gehen, los gehts!

Nuxe ist eine französische Marke, deren Produkte Pflanzenwirkstoffe enthalten. Die Produkte von Nuxe sind frei von Parabenen, Mineralölen und Inhaltsstoffen tierischen Ursprunges (beim letzten Punkt gibt es Ausnahmen bei Produkten aus dem Bienenstock).

Nuxe Merveillance Serum*

nuxe-serum-merveillance-1

nuxe-serum-merveillance-2

Produktbeschreibung:

Das Sérum Merveillance ist ein Serum gegen ausgeprägte Falten. Es enthält unter anderem Hyaluronsäure und soll Falten und feine Linien reduzieren. Gleich vorweg: Ich glaube, das Serum ist bei Nuxe selber nicht mehr im Sortiment, auf verschiedenen Online Shops ist es aber noch für ca. 37CHF erhältlich. Dieses Serum hat eine leicht gelartige Konsistenz und riecht (ähnlich wie der Rêve de Miel-Lipbalm) nach Orangen und Honig.

nuxe-serum-merveillance-3

Wie ich es finde:

Ich muss sagen, von der Konsistenz des Serums bin ich nicht der grösste Fan. Es lässt sich gut auftragen und es zieht auch gut ein aber ich mag Seren, die eher flüssig sind, lieber. Nichts desto trotz empfand ich das Serum als pflegend und den Duft fand ich sehr angenehm. Das Serum wird übrigens optimalerweise nach der Gesichtsreinigung und vor der Gesichtspflege (also Tages- oder Nachtcreme) aufgetragen.

Ich finde es immer sehr schwierig, Seren zu reviewen, weil ich nicht wirklich eine Aussage darüber machen kann, ob Falten geglättet werden. Meine grössten Hautprobleme sind eine ölige T-Zone, trockene Stellen an den Schläfen und dass die Haut oft etwas fahl aussieht. Was diese Probleme anbelangt kann ich sagen, dass das Serum meine Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt hat, ohne sie dabei fettig zu machen. Meine Haut fühlte sich auch etwas aufgepolstert an.

Nuxe Nuxuriance Ultra Serum*

nuxe-nuxuriance-serum-1

nuxe-nuxuriance-serum-2

Produktbeschreibung:

Das Nuxuriance Ultra Serum soll die Haut regenerieren und sie aufpolstern. Zusätzlich soll die Leuchtkraft der Haut verstärkt werden und der Teint soll einheitlicher erscheinen. Mindestens 93% der Inhaltsstoffe sind natürlichen Ursprungs (u.a. Biflorale Zellen von Safran und Bougainvillea & Krokusextrakt), ausserdem ist das Serum ohne Parabene. Das Serum kostet um die 47 Franken. Das Serum ist hat eine flüssigere Konsistenz und riecht eher blumig.

nuxe-nuxuriance-serum-3

Wie ich es finde:

An diesem Serum mochte ich die leichte Textur sehr gerne. Ich mag nämlich Seren am liebsten, die sich nicht schwer auf der Haut anfühlen und gut einziehen aber dennoch Feuchtigkeit spenden. Im Vergleich zum Merveillance-Serum hatte ich bei diesem Serum bei der Anwendung ein grösseres „Frischegefühl“ auf der Haut. Die Pflegewirkung empfand ich als etwa gleich wie beim Merveillance-Serum.

Auch hier kann ich nichts zum Thema Falten sagen. Allgemein habe ich auch bei der Verwendung dieses Serums keine all zu grossen Veränderungen über die Zeit feststellen können, ausser dass ich das Gefühl hatte, dass meine Haut mit mehr Feuchtigkeit versorgt war.

Fazit:

Ich finde beide Seren gut und die Preise sind meiner Meinung nach angemessen. Gerade bei Seren können die Preise sehr schnell hoch hinaus schiessen. Ich habe über die Jahre bereits verschiedene Seren ausprobiert aber mein Liebling bisher war definitiv das Tata Harper Rejuvenating Serum (hier habe ich darüber geschrieben). Ich denke aber, diese beiden Seren von Nuxe sind gute Alternativen. Wenn ich mich für eines der Beiden entscheiden müsste, wäre es das Nuxuriance Ultra Serum, da mir die Textur besser gefällt. Allgemein gebe ich bei Seren nicht sehr viel auf die Verkaufsversprechen, sondern benutze sie in erster Linie, um meiner Haut einen zusätzlichen Feuchtigkeitskick zu geben und alles Andere ist für mich dann ein netter Zusatzeffekt.

Kosmetik und Pflege Werbung

Filabé Skin Clear Gesichtspflegetücher

12. September 2016

Werbung / *PR-Sample

Filabé ist eine Schweizer Gesichtspflegemarke, die sich auf trockene Gesichtspflegetücher spezialisiert hat. Das Konzept ist einfach: Die trockenen Gesichtspflegetücher enthalten hochkonzentrierte Wirkstoffe, die durch das Zugeben von Wasser aktiviert werden. Ich durfte die Filabé Skin Clear Gesichtspflegetücher* testen und berichte euch heute von meinen Erfahrungen.

filabe skin clear 2

filabe skin clear 3

(Pressebilder)

Die Skin Clear-Serie ist speziell für zu Akne neigender und fettige Haut. Für mich vermutlich nicht ganz die richtige Reihe, da ich zwar hie und da Pickel kriege, diese aber eher hormonell bedingt sind. Da ich aber in der T-Zone zu fettiger Haut neige, konnte meine Haut dennoch von den Inhaltsstoffen profitieren. Ich habe eine Monatspackung mit vier Packungen à je sieben Tüchern erhalten. Benutzt habe ich die Tücher von Mitte Juni bis Mitte Juli.

Als Erstes muss ich loswerden, dass ich das Konzept zwar gut finde aber dennoch Bedenken habe, was den Abfall angeht. Normalerweise wasche ich mein Gesicht mit Waschgel und benutze dazu meine Hände bzw. den Clarisonic und Wasser. Ich produziere also bei diesem Schritt keinen Abfall (ausser wenn das Reinigungsgel leer ist oder ich die Bürste des Clarisonic austausche). Bei den Filabé Gesichtspflegetüchern ist das anders. In jeder Verpackung befinden sich 7 Tücher (das ist quasi eine Wochenration), die nach der Verwendung weg geworfen werden. Das ging mir persönlich ziemlich gegen den Strich und das ist auch der Hauptgrund, warum ich persönlich nicht dauerhaft auf diese Pflegemethode umsteigen würde.

filabe skin clear 1

(Pressebild)

filabe skin clear 5

Die Reinigung selbst war ganz einfach. Ich entfernte jeweils vorher das Makeup und habe die Gesichtspflegetücher als zweiten Schritt gebraucht. Man feuchtet das Tuch an und reinigt anschliessend in kreisenden Bewegungen langsam das ganze Gesicht. Das Tuch ist nicht all zu gross aber reicht gut für das Gesicht. Ich weiss allerdings nicht, wie es ist, wenn man damit gleichzeitig das Makeup entfernen möchte. Dafür erscheint mir das Tuch dann doch etwas zu klein. Ich selber habe am Tuch weder in trockenem noch in nassem Zustand einen Duft wahrgenommen.

Nach der Reinigung fühlte sich meine Haut zwar gut aber auch etwas trocken an. Wahrscheinlich, weil diese Serie eben für fettige und unreine Haut ist. Ich habe danach immer noch eine Nachtcreme verwendet, allerdings konnte ich nirgends lesen, ob das empfohlen wird oder nicht.

filabe skin clear vorhernachher 1

filabe skin clear vorhernachher 2

Ob ich nach vier Wochen einen Unterschied festgestellt habe? Kaum. Ich denke, es ist auch auf den Fotos oben ersichtlich, dass meine Haut nicht grossartig anders aussieht. Alleine die Poren wirkten etwas kleiner (übrigens bin ich auf den Nachher-Bildern um einiges gebräunter, Spray Tan sei Dank :P). Ich muss dazu allerdings auch sagen, dass ich auf Instagram Vorher-Nachher-Bilder von anderen Personen gesehen habe, die gerade bei Akne sichtbare Verbesserungen gezeigt haben. Für mich war es vermutlich einfach nicht die richtige Serie.

Zurzeit gibt es vier Produkte-Serien. Die Essential Care-Reihe ist für die tägliche Pflege und wäre vermutlich für mich die richtige. Neben der Skin Clear-Reihe für reinere Haut gibt es noch eine Anti Aging- und eine Whitening-Reihe, die erste ist gegen Falten und die zweite gegen Pigmentflecken.

Alles in allem ist meine Meinung zu dem Produkt zwiegespalten. Gerade der Aspekt des entstehenden Abfalls ist für mich ein ziemlich wichtiger Punkt. Die Idee hinter dem Konzept finde ich zwar gut, dennoch würde ich die Tücher künftig nicht mehr kaufen, ausser für eine temporäre Behandlung der Haut.