Browsing Tag

serum

Kosmetik und Pflege

The Ordinary Gesichtspflege

31. August 2017

Die Produkte von The Ordinary sind seit einiger Zeit in der Beauty-Community omnipräsent. The Ordinary ist eine Gesichtspflegemarke, die zu Deciem gehört und sich ganz dem Grundsatz verschrieben hat, dass Gesichtspflege günstig aber effektiv sein soll. Die Marke testet nicht an Tieren und soweit ich gesehen habe, sind alle Produkte vegan.

Ich war natürlich neugierig, ob die Produkte tatsächlich so toll sind, wie man fast überall hört. Ich habe mir deshalb zwei Produkte über asos.de bestellt und habe inklusive Versand nicht mal 20 Franken bezahlt. Bestellt habe ich das Hyaluronic Acid 2% + B5 und das Niacinamide 10% + Zinc 1%. Das erste Produkt soll vor allem Feuchtigkeit spenden, während das zweite Produkt das Hautbild ebnen soll und grosse Poren kleiner erscheinen lassen soll.

Ein paar grundsätzliche Dinge vorab: Die Formulierungen von The Ordinary sind so gedacht, dass man mehrere Produkte miteinander benutzen und diese schichten kann. Es gibt auf der Webseite des Unternehmens einen guten Leitfaden, wo beispielsweise erwähnt wird, dass man wässrige Lösungen vor Ölen anwenden soll und welche Produkte man besser nur abends oder morgens verwenden soll. Neben den Lösungen auf Wasser- oder Ölbasis gibt es auch Foundations und Peelinglösungen.

Continue Reading

Kosmetik und Pflege

Lina Hanson Global Face Serum

25. April 2017

Heute stelle ich ein Produkt vor, dass mein Herz im Sturm erobert hat! Bei der Suche nach einem neuen Serum schaute ich mich auf dem Onlineshop von Biomazing um (ich weiss, ich erwähne Biomazing oft aber es ist für mich tatsächlich in Sachen natürlicher Pflege fast immer die erste Anlaufstelle) und entschied mich dann dafür, dass Lina Hanson Global Face Serum zu kaufen.

Gleich vorweg: Das Serum ist mit knapp 120 Franken für 30ml definitiv nicht günstig und es muss jeder für sich entscheiden, wo und wie er sein Geld investiert. Ich persönlich habe mich für das Serum entschieden, weil ich bei den restlichen Gesichtspflegeprodukten auf günstigere Marken wie Safeas oder Lavera setze und mir somit diesen kleinen Luxus für meine Haut gönnen wollte :)

Das Serum von Lina Hanson soll jeden Hauttyp ausbalancieren, die Haut geschmeidiger machen sowie der Bildung von feinen Linien und Falten vorbeugen. Es enthält wertvolle Pflanzenöle, wie zum Beispiel Marulaöl, Baobab-Öl, Marula-Öl, Argan-Öl und Paranuss-Öl. Ebenfalls soll das Serum Rötungen und Hautirritationen reduzieren und es ist frei von Parabenen, Silikonen, Petroleum, sowie künstlichen Düften und anderen chemischen Inhaltsstoffen. Lina Hanson setzt ausserdem bei der Produktion auf Handarbeit und eine sozialverantwortliche Herstellung. Das Produkt ist vegan und tierversuchsfrei.

Das Serum hat eine gelbliche durchsichtige Farbe und ist eher dünnflüssig. Ich liebe den Duft des Produktes sehr, das Serum riecht irgendwie „krautig“ und nach frischem Salat, was gerade morgens meine Sinne hebt. Ich gebe nach der Reinigung und dem Toner zwei bis drei kleine Pumpstösse auf die Fingerspitzen und presse das Serum dann auf meine Gesichtshaut. Nachher putze ich mir die Zähne, damit das Serum einziehen kann aber es zieht auch sonst sehr schnell ein. Danach benutze ich eine Gesichts- und Augencreme, auch wenn man das Serum theoretisch alleine verwenden könnte.

Meine Ansprüche an ein Serum sind vor allem, dass es meine Haut mit Feuchtigkeit versorgt aber nicht so sehr, dass sie schnell fettet. Diesen Ansprüchen wird das Global Face Serum gerecht. Es versorgt meine Haut den ganzen Tag durch mit genügend Feuchtigkeit und bildet eine super Grundlage für zusätzliche Feuchtigkeitspflege und/oder Makeup. Ich hatte zuvor einmal das Rejuvenating Serum von Tata Harper getestet (das ebenfalls im höheren Preissegment liegt) und muss sagen, dass ich die flüssigere und öl-artige Textur vom Lina Hanson-Serum persönlich lieber mag.

Zum Thema Falten kann ich wie immer nur wenig sagen. Ich habe das Gefühl, dass das Serum meine Haut ebenmässig und etwas praller als sonst aussehen lässt aber diese Aussage ist rein subjektiv :)

Alles in allem liebe ich dieses Serum wirklich und bin auch bereit, den Betrag dafür zu zahlen. Lina Hanson hat auch andere sehr interessante Produkte, die allesamt Multitasker sind, die vielen Ansprüchen gerecht werden sollen.

Kosmetik und Pflege Werbung

Nuxe Merveillance & Nuxuriance Ultra Serum

2. Oktober 2016

Werbung / *PR-Sample

Seren sind ein Teil der Gesichtspflegeroutine, der bei vielen Menschen vergessen geht, denke ich zumindest. Ich muss mich da auch dazu zählen, meistens greife ich nach dem Toner nämlich direkt zur Gesichtscreme. Dabei sind Seren gerade bei der Anti-Aging-Pflege oder bei trockener Haut ein integraler Bestandteil der Pflege.

Parfumcity hat mir vor einiger Zeit zwei Seren der Marke Nuxe zum Testen zugeschickt. Ich habe noch nicht viele Produkte von Nuxe probiert aber der Rêve de Miel-Lipbalm ist mein absoluter Favorit wenn es um Lippenpflege geht ;) Aber heute soll es nur um die Seren gehen, los gehts!

Nuxe ist eine französische Marke, deren Produkte Pflanzenwirkstoffe enthalten. Die Produkte von Nuxe sind frei von Parabenen, Mineralölen und Inhaltsstoffen tierischen Ursprunges (beim letzten Punkt gibt es Ausnahmen bei Produkten aus dem Bienenstock).

Nuxe Merveillance Serum*

nuxe-serum-merveillance-1

nuxe-serum-merveillance-2

Produktbeschreibung:

Das Sérum Merveillance ist ein Serum gegen ausgeprägte Falten. Es enthält unter anderem Hyaluronsäure und soll Falten und feine Linien reduzieren. Gleich vorweg: Ich glaube, das Serum ist bei Nuxe selber nicht mehr im Sortiment, auf verschiedenen Online Shops ist es aber noch für ca. 37CHF erhältlich. Dieses Serum hat eine leicht gelartige Konsistenz und riecht (ähnlich wie der Rêve de Miel-Lipbalm) nach Orangen und Honig.

nuxe-serum-merveillance-3

Wie ich es finde:

Ich muss sagen, von der Konsistenz des Serums bin ich nicht der grösste Fan. Es lässt sich gut auftragen und es zieht auch gut ein aber ich mag Seren, die eher flüssig sind, lieber. Nichts desto trotz empfand ich das Serum als pflegend und den Duft fand ich sehr angenehm. Das Serum wird übrigens optimalerweise nach der Gesichtsreinigung und vor der Gesichtspflege (also Tages- oder Nachtcreme) aufgetragen.

Ich finde es immer sehr schwierig, Seren zu reviewen, weil ich nicht wirklich eine Aussage darüber machen kann, ob Falten geglättet werden. Meine grössten Hautprobleme sind eine ölige T-Zone, trockene Stellen an den Schläfen und dass die Haut oft etwas fahl aussieht. Was diese Probleme anbelangt kann ich sagen, dass das Serum meine Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt hat, ohne sie dabei fettig zu machen. Meine Haut fühlte sich auch etwas aufgepolstert an.

Nuxe Nuxuriance Ultra Serum*

nuxe-nuxuriance-serum-1

nuxe-nuxuriance-serum-2

Produktbeschreibung:

Das Nuxuriance Ultra Serum soll die Haut regenerieren und sie aufpolstern. Zusätzlich soll die Leuchtkraft der Haut verstärkt werden und der Teint soll einheitlicher erscheinen. Mindestens 93% der Inhaltsstoffe sind natürlichen Ursprungs (u.a. Biflorale Zellen von Safran und Bougainvillea & Krokusextrakt), ausserdem ist das Serum ohne Parabene. Das Serum kostet um die 47 Franken. Das Serum ist hat eine flüssigere Konsistenz und riecht eher blumig.

nuxe-nuxuriance-serum-3

Wie ich es finde:

An diesem Serum mochte ich die leichte Textur sehr gerne. Ich mag nämlich Seren am liebsten, die sich nicht schwer auf der Haut anfühlen und gut einziehen aber dennoch Feuchtigkeit spenden. Im Vergleich zum Merveillance-Serum hatte ich bei diesem Serum bei der Anwendung ein grösseres „Frischegefühl“ auf der Haut. Die Pflegewirkung empfand ich als etwa gleich wie beim Merveillance-Serum.

Auch hier kann ich nichts zum Thema Falten sagen. Allgemein habe ich auch bei der Verwendung dieses Serums keine all zu grossen Veränderungen über die Zeit feststellen können, ausser dass ich das Gefühl hatte, dass meine Haut mit mehr Feuchtigkeit versorgt war.

Fazit:

Ich finde beide Seren gut und die Preise sind meiner Meinung nach angemessen. Gerade bei Seren können die Preise sehr schnell hoch hinaus schiessen. Ich habe über die Jahre bereits verschiedene Seren ausprobiert aber mein Liebling bisher war definitiv das Tata Harper Rejuvenating Serum (hier habe ich darüber geschrieben). Ich denke aber, diese beiden Seren von Nuxe sind gute Alternativen. Wenn ich mich für eines der Beiden entscheiden müsste, wäre es das Nuxuriance Ultra Serum, da mir die Textur besser gefällt. Allgemein gebe ich bei Seren nicht sehr viel auf die Verkaufsversprechen, sondern benutze sie in erster Linie, um meiner Haut einen zusätzlichen Feuchtigkeitskick zu geben und alles Andere ist für mich dann ein netter Zusatzeffekt.

Kosmetik und Pflege

Kiehl’s Midnight Recovery Concentrate

16. Juni 2016

Es gibt immer wieder so Produkte in der Beauty-Welt, bei denen man sich denkt: Und das tut wirklich was? Ich persönlich bin ja immer skeptisch, wenn ich lese, dass ein Produkt über Nacht sichtbare Ergebnisse zeigen soll. Ich war aber seit Längerem mit meiner Abend-Gesichtspflege unzufrieden und wollte endlich mal in ein gutes Serum oder Öl investieren. Dass ich mir die Produkte von Kiehl’s näher angesehen habe, habt ihr ja schon an diesem Beitrag gemerkt. Als ich dann recherchierte habe ich fest gestellt, dass dass Midnight Recovery Concentrate sehr gute Bewertungen und Erfahrungsberichte hatte. Das Produkt ist ausserdem eines der Kult-Produkte der Marke, das bereits seit Jahren auf dem Markt ist. Und weil ich manchmal gerne auf alles oder nichts gehe, habe ich mir direkt die grosse Flasche (50ml) für 62 Franken bestellt.

kiehls midnights recovery concentrate 2

Was soll das Produkt können? Laut Kiehl’s soll das Konzentrat helfen, die Haut nachhaltig zu reparieren. Die Inhaltsstoffe sind zu 99% natürlichen Ursprung, unter ihnen sind unter anderem Rosenextrakt und Lavendelöl.

Ich trage jeweils 3-4 Tropfen (mehr braucht es wirklich nicht!) des Konzentrats nach der Reinigung und vor meiner Feuchtigkeitspflege auf mein Gesicht auf. Dazu tropfe ich das Produkt mit der Pipette auf meine Handfläche, verreibe es etwas und „drücke“ es dann auf die Haut (also eher tupfende als kreisende Bewegungen). Das Konzentrat hat eine leichte ölige Textur und zieht gut in die Haut ein. Ölige Rückstände sucht man am nächsten Morgen vergebens. Danach benutze ich die Nutriganics Smoothing Night Cream von The Body Shop, die mir alleine zu wenig Feuchtigkeit spendet, zusammen mit dem Konzentrat aber ausreicht. Das Konzentrat hat einen leichten Lavendelduft, den ich sehr mag.

Nun und was soll ich sagen? Wenn ich am nächsten Morgen aufwache, sieht meine Haut einfach besser aus. Sie strahlt, fühlt sich genährt an und ich habe auch das Gefühl, dass das Konzentrat Mitessern vorbeugt und das Abheilen von vorhandenen Pickeln beschleunigt. Also alles das, was ich zuvor in Reviews und Erfahrungsberichten gelesen habe. Ich selber habe eher trockene Haut aber eine eher ölige T-Zone mit erweiterten Poren und auch da finde ich, dass das Konzentrat hilft und die Poren verfeinert aussehen lässt.

Alles in allem kann ich das Produkt also weiter empfehlen. Ich freue mich dank des Produkts fast schon aufs Abschminken abends. Ausserdem finde ich, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, denn so schnell werde ich die 50ml bestimmt nicht aufbrauchen :)